05. August 2020 | 23:18 Uhr

Neue Donau Badeverbot © APA/HERBERT PFARRHOFER

Badewochenende ''fällt ins Wasser''

Neue Donau: Traumwetter ABER Badeverbot

Durch die starken Regenfälle führt die Donau derzeit Hochwasser. Daher entspricht die Wasserqualität nicht dem mikrobiologischen Standard. 

 

Aufgrund der starken Regenfälle der vergangenen Tage stieg der Wasser­pegel der Donau drastisch an. Das veranlasste die MA 45, ein Badeverbot entlang der Neuen Donau auszurufen. Erkennbar ist das Verbot anhand der roten Fähnchen ­direkt an den Badeplätzen.

Sommerwetter

Bitter: Trotz steigender Temperaturen ab heute mit bis zu 31 Grad bleibt laut der Abteilung Wiener Gewässer mehr als ­wackelig, ob am Wochen­ende wieder gebadet werden kann. Der MA-45-Sprecher Gerald Loew rechnet nicht damit: „Das Wasser wird nicht so schnell auf Badequalität sinken.“

Denn die Freigabe hängt davon ab, ob die Wasserqualität wieder dem mikrobiologischen Standard entspricht sowie der Wasserpegel und damit die Strömung in den sicheren Bereich absinkt.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen