21. Jänner 2019 | 22:46 Uhr

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Minus 21 Grad!

Jetzt kommt Russland-Eis-Peitsche

In Österreich ist es stellenweise kälter als im Tiefkühler (–17 Grad). Es bleibt weiter so.

Eiszeit in Österreich. In der Nacht auf gestern stürzten die Temperaturen in St. Jakob in Defereggen (Osttirol) am tiefsten: –18,4 Grad. Heute soll es laut ORF-Meteorologen noch kälter werden: bis –21 Grad!

Tiefpunkt

Nächster Kälte-Tiefpunkt wird in der zweiten Wochenhälfte erwartet. Dann frieren die kältesten Orte bei bis zu –18 Grad (etwa in Lech/Arlberg). Das Extremwetter bleibt uns zumindest diese Woche noch erhalten. Beim Deutschen Wetterdienst deuten die vom Computer errechneten Modelle aber schon auf eine vierwöchige Kältewelle hin.

Wir bekommen derzeit die Kälte direkt aus Russland, Hoch Brigida weht sie uns zu.

Das aktuelle Temperaturradar

Unbenannt-4.jpg
Mit einem Klick auf die Grafik gelangen Sie zur interaktiven Karte.