12. Dezember 2022 | 19:30 Uhr

Winter friert uns ein: Kälte-Welle bringt jetzt bis zu minus 20 Grad © APA/JOHANN GRODER/EXPA; Symbolbild/Getty Images

"Starke Kältebelastung"

Minus 20 Grad: Hier herrscht heute Kälte-Warnung

Am Dienstag sinken die Frühtemperaturen bis minus 15 bis minus 5 Grad, in einigen Alpentälern auch bis ca. minus 20 Grad.

Zwar stellt sich am Dienstag in weiten Teilen des Landes sehr sonniges Wetter ein – auch die lokalen Nebelfelder im Alpenvorland sowie in den südlichen Beckenlagen lichten sich voraussichtlich bald – aber es bleibt weiter kalt. Erst im Laufe des Nachmittages ziehen dann von Westen und Südwesten her zunächst hohe, später auch teils kompaktere Wolkenfelder heran. Der Wind weht meist nur schwach, hauptsächlich aus Ost bis Süd. Frühtemperaturen minus 15 bis minus 5 Grad, in einigen Alpentälern auch bis ca. minus 20 Grad. Tageshöchsttemperaturen meist minus 7 bis plus 1 Grad.

Hier herrscht heute Kälte-Warnung

Die ZAMG veröffentlichte eine Kälte-Warnung für Dienstag:

kälte-neu.jpg © ZAMG In den orangenen Warngebieten ist laut Wetterdienst mit "starker Kältebelastung" zu rechnen.

Eisregen sorgt für Glatteis-Gefahr

Am Mittwoch streifen Frontenausläufer von Nordwesten und es ziehen wieder deutlich mehr Wolkenfelder durch. Sonnig bleibt es hingegen in den südlichen Landesteilen. Zudem kündigt sich entlang der Alpennordseite sowie im Norden etwas Niederschlag an. Mildere Luft breitet sich aus, vor allem in der Höhe, die Schneefallgrenze steigt auf deutlich über 1000m. Täler und Senken bleiben mitunter aber noch kalt, hier ist mit lokaler Glätte durch gefrierenden Regen zu rechnen! Der Wind weht am Alpenostrand sowie in einzelnen Föhntälern der Alpennordseite vorübergehend mäßig bis lebhaft, am ehesten aus Südost bis Süd. Frühtemperaturen ca. minus 9 bis 0 Grad, inneralpin auch um minus 12 Grad. Tageshöchsttemperaturen minus 3 bis plus 7 Grad.