04. Mai 2018 | 23:17 Uhr

kalt-warm Wetter Sonne Gewitter wechselhaft © Fotomontage: oe24

Blitze- & Regen-Rekorde

Mai gibt uns kalt-warm

Heftige Wetter-Kapriolen brachte der noch junge Mai: 70.000 Blitze in einer Nacht.

Es ist ein Monat der Extreme. Am 1. Mai gab es in ganz Österreich perfektes Badewetter mit knapp unter 30 Grad. Am Wochenende zuvor sperrten viele öffentliche Bäder früher als eigentlich geplant auf.

In der Nacht zum 3. Mai kam dann der dramatische Wetter-Crash. Über dem Osten Österreichs zog eine heftige Gewitterfront auf. Die Feuerwehren in Niederösterreich und Wien mussten weit über Hundert Mal ausrücken. Auch meteorologisch war es eine ‚historische‘ Nacht.

"Sommer-Gewitter" haben wir jetzt schon im Mai

  • 70.000 Blitze. So viele Einschläge zählte die Österreichische Unwetterzentrale.
  • Gefahrenzone. Alleine in Niederösterreich waren es 50.000 Blitze.
  • Rekord. Die ZAMG zählt die Blitzeinschläge nach einem anderen System, das Resultat ihrer Analyse: Noch nie zuvor gab es in einer Nacht mehr Blitze über Wien (446 Einschläge). Laut dieser Zählart haben wir seit Jahresanfang die zweithöchste Zahl von Blitzen aller Zeiten. Nur 1992 gab es mehr.
  • Wassermassen. In Langenlebarn regnete es in einer Nacht 64 mm. Sonst sind es im ganzen Monat 76 mm.

Entwarnung geben die Meteorologen noch keine. Am Wochenende werden bis zu 28 Grad und Sonne erwartet. Im Westen kann es regnen.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen