22. Februar 2018 | 07:49 Uhr

kälte.jpg © Getty Images

Wetterwarnung

Kälte und Schneewalze über Österreich

Österreich bibbert vor russischer Eiseskälte – dazu kommen heftige Schneefälle.

Der Winter hat das Land voll in der Zange. Aus Russland kommt Kaltluft und ein eisiger Nordostwind. Die kommenden Tage werden die kältesten dieses Winters mit teilweise -20 Grad in der Nacht. Der Höhepunkt der Kältewelle soll kommenden Montag sowie am Dienstag erreicht werden. Dann ist beispielsweise in Wien mit extremer Kälte zu rechnen. In der Früh gibt es eiserne –16 Grad, die Tageshöchsttemperatur liegt auch nur bei –8 Grad.

 

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

 

Wetterwarnung für südliches Österreich

Zum eisigen Wetter kommt jetzt auch noch Neuschnee. Im Süden der Steiermark könnten heute bis zu 40cm Neuschnee fallen. Deshalb gibt es für die Bezirke Leibnitz, Voitsberg, Graz UMgebung Süd und Wolfsberg eine Wetterwarnung.

Klicken Sie auf die Karte für die Wetterwarnung in ihrer Region: 

schnee.JPG

Vorsicht auf den Straßen! Die Neuschneemenge verursacht Gefahr auf den Fahrbahnen. Pkw-Lenker werden es mit der Schnee-Straße schwer haben. Lkws könnten stecken bleiben und den Verkehrsfluss zusätzlich verzögern.

 

Die Prognose für heute im Detail:

Wien: Auch morgen bleibt der Himmel bedeckt. Anfangs bleibt es noch trocken, tagsüber beginnt es wieder leicht zu schneien. Der Wind weht mäßig aus nördlichen Richtungen. Frühtemperaturen um minus 3 Grad, Tageshöchsttemperaturen um plus 1 Grad.

NÖ: Der Himmel bleibt weiterhin bedeckt und es schneit zeitweise ein wenig, am Nachmittag kann sich der Schneefall im Süden mitunter intensivieren. Der Wind weht schwach bis mäßig aus nördlichen Richtungen. Frühtemperaturen minus 9 bis minus 2 Grad, Tageshöchsttemperaturen minus 2 bis plus 3 Grad.
 
Burgenland: Weiterhin halten sich dichte Wolken und von Süden her breitet sich wieder Schneefall aus, im Nordburgenland bleibt es anfangs noch trocken, bevor auch hier wieder leichter Schneefall einsetzt. Der Wind weht schwach bis mäßig aus nördlichen Richtungen. Frühtemperaturen minus 4 bis minus 1 Grad, Tageshöchsttemperaturen minus 2 bis plus 2 Grad.
 
OÖ: Der Donnerstag fällt kalt und teilweise winterlich weiß aus. Am Alpenrand und im Bergland schneit es immer wieder leicht bis mäßig stark, dort sind insgesamt um 5 cm Neuschnee möglich. Weiter nördlich ist der Vormittag bewölkt und trocken. Am Nachmittag kann es auch im Zentralraum und im Mühlviertel leicht schneien. Kalter Ostwind frischt auf, erreicht 30 bis 40 km/h. Am Morgen -4 bis -1 Grad. Am Nachmittag von -3 bis 0 Grad.
 
Salzburg: Der Donnerstag fällt kalt und winterlich weiß aus. Es schneit immer wieder leicht, im Lungau und teilweise vom Ennspongau bis in den Oberpinzgau auch mäßig stark. Dort sind insgesamt um 10 cm Neuschnee möglich. Sonst sind es nur wenige Zentimeter. Kalter Ostwind frischt auf, erreicht um 30 km/h. Am Morgen -7 bis -2 Grad. Am Nachmittag -4 bis -1 Grad.
 
Steiermark: Der Donnerstag bringt erneut winterliches Wetter. Von Süden her breiten sich Schneefälle auf die gesamte Steiermark aus. Größere Neuschneemengen zeichnen sich aus jetziger Sicht vor allem für die West- und Südsteiermark ab. Frühwerte -7 bis -1 Grad. Die Höchsttemperaturen kommen über -3 bis 0 Grad kaum hinaus.

Kärnten: Am Donnerstag dominieren in ganz Kärnten dichte Wolken und es schneit immer wieder leicht, zeitweise auch mäßig. Am meisten Neuschnee ist im Bereich der Koralm, aber auch im Raum Mittelkärnten sowie im Oberen Gailtal zu erwarten. Es wird kalt und windig, Frühwerte -1 bis -5 Grad, Maxima -3 bis 1 Grad.
 
Tirol: Es ist wahrscheinlich in ganz Tirol stark bewölkt bis bedeckt in mehreren Schichten. Dazu schneit es zeitweise leicht, in Osttirol zum Teil auch mäßig. Dazu weiterhin kalt mit teils lebhaftem Ostwind. Tiefstwerte: -9 bis -3 Grad, Höchstwerte: -4 bis 0 Grad.

Vorarlberg: Es ist stark bis dicht bewölkt in mehreren Schichten und vor allem nachmittags und abends sind auch ein paar schwache Schneeschauer in den Bergen dabei. Dazu ist es weiterhin kalt mit teils eisigem Ostwind. Tiefstwerte: -9 bis -4 Grad, Höchstwerte: -3 bis +1 Grad.