21. März 2017 | 10:38 Uhr

Regen Sonne © Getty Images

Bis zu 24 Grad

Jojo-Wetter in Österreich: Erst Regen, dann Sommer

Morgen wird es teilweise regnerisch, aber ab Donnerstag wird es fast schon sommerlich.

Die Wolken im Westen Österreichs halten auch morgen an. Die Störung bleibt auch über dem Ostalpenraum bestehen, schwächt sich aber dann weiter ab. Im Westen, Nordwesten und im Südwesten ist am ehesten mit Regen zu rechnen. Vor allem in der Früh und am Vormittag ist mit Niederschlag zu rechnen. Es gibt nur geringe Druckunterschiede, daher bleibt auch der Wind überall schwach. Bei starker Bewölkung regnet es zumeist alpennordseitig immer wieder unergiebig, überall sonst gestaltet sich der Wettercharakter mit nur noch hoher Bewölkung zunehmend freundlicher. Frühtemperaturen 3 bis 10 Grad, Tageshöchsttemperaturen 8 bis 19 Grad.

Am Donnerstag lösen sich die Nebelfelder im Laufe des Tages auf. Auch die Temperaturen steigen, da mit lebhaftem bis starkem Südföhn zu rechnen ist. Dieser soll dem Großteil des Landes spätestens am Nachmittag Sonne bescheren. Die Temperaturen sind frühlingshaft und bewegen zwischen 13 und 22 Grad. Auch am Freitag und Samstag ist verbreitet mit viel Sonne zu rechnen. Nur vereinzelt kommt es zu Regenschauern. Die Temperaturen nähern sich bereits ans Sommerliche an mit Höchstwerten bis zu 23 oder sogar 24 Grad.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen