23. Jänner 2019 | 06:40 Uhr

Schnee-Wien3.jpg © Fotomontage

Hauptstadt angezuckert

Jetzt schneit es auch in Wien

Am Vormittag beginnt es zu schneien und dann hält der Schneefall den ganzen Tag an.

Die Wolken überwiegen und von Tirol ostwärts schneit es immer wieder ein wenig. Am meisten schneit es von Kärnten bis zum Südburgenland, wobei sich der Schwerpunkt eher in den Osten verlagert. Weitgehend trocken und teils sonnig bleibt es ganz im Westen, aber auch an der Alpennordseite können sich am Nachmittag ein paar Sonnenfenster auftun. Der Wind weht schwach aus östlichen Richtungen, im Donauraum kann er auch mäßig wehen. Frühtemperaturen minus 12 bis minus 2 Grad, Tageshöchsttemperaturen minus 4 bis plus 1 Grad.

 

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

 

Wien

Der Tagverläuft den ganzen Tag dicht bewölkt, am Vormittag beginnt es zu schneien und dann hält der Schneefall den ganzen Tag an. Der Wind weht nur schwach aus östlichen Richtungen. Frühtemperaturen um minus 5 Grad, Tageshöchsttemperaturen um minus 1 Grad.
 

Niederösterreich

Der Tag verläuft dicht bewölkt und es breitet sich von Süden her Schneefall aus, bis Mittag beginnt es auch nördlich der Donau leicht zu schneien. Am meisten schneit es in der Buckligen Welt und im Osten. Der Wind weht schwach bis mäßig aus östlichen Richtungen. Frühtemperaturen minus 10 bis minus 4 Grad, Tageshöchsttemperaturen minus 5 bis minus 1 Grad.
 

Burgenland

Verbreitet werden Schneefälle erwartet, in den ersten Vormittagsstunden setzt schließlich auch im Norden des Burgenlandes Schneefall ein. Vor allem in den Vormittagsstunden kann es in der Südhälfte vorübergehen auch stärker schneien. Es weht schwacher Wind aus Nordost. Frühtemperaturen minus 6 bis minus 3 Grad, Tageshöchsttemperaturen um minus 2.
 

Oberösterreich

Am Mittwoch halten sich zumeist dichte Wolken, am Vormittag breitet sich etwas Schneefall aus. Im Lauf des Nachmittags häufen sich wieder die trockenen Abschnitte, es schneit nur mehr unergiebig. Der Ostwind weht im Flachland zeitweise mäßig, ansonsten nur schwach. Frühwerte: -11 bis -3 Grad, Höchsttemperaturen: -3 bis 1 Grad.
 

Salzburg

Am Mittwoch geht es zumeist mit dichten Wolken, wenig Sonnenschein und etwas Schneefall weiter. In der Früh und am Vormittag schneit es dabei häufiger, tagsüber werden die trockenen Abschnitte aber mehr. Der Wind weht zumeist nur schwach. Frühwerte: -11 bis -2 Grad, Höchsttemperaturen: -4 bis 0 Grad.
 

Steiermark

Am Mittwoch verstärkt sich der Störungseinfluss von Süden her. Bei vielen Wolken schneit es am Vormittag leicht. Am Nachmittag dann nur mehr gelegentlich leichter Schneefall, in der nördlichen Obersteiermark kann sich auch kurz die Sonne zeigen. Höchsttemperaturen -4 bis 0 Grad.
 

Kärnten

Am Mittwoch sorgt ein Italientief in Kärnten für ganztags trübes Wetter und leichten Schneefall. In den meisten Landesteilen kommen ein paar Zentimeter Neuschnee zusammen. Am Nachmittag sind dann bevorzugt im Klagenfurter Becken längere trockene Phasen zu erwarten. Es bleibt kalt bei maximal -4 bis -1 Grad.
 

Tirol

Stark bewölkt bis bedeckt, in Nordtirol liegt die Wolkenuntergrenze oft über Gipfelniveau. Es bleibt vor allem rund um das Inntal und nördlich davon weitgehend trocken. In Osttirol trüb mit deutlich tieferer Wolkenbasis, Berge somit verbreitet im Nebel, dazu hier tagsüber leichter Schneefall. Auch inneralpin können ein paar Schneeflocken fallen. Angesichts der Kälte fällt der Schnee trocken, ca. 5-10 cm Neuschnee sind daher zu erwarten. Anhaltend kalt, Tiefstwerte: -12 bis -4 Grad, Höchstwerte: -5 bis 0 Grad.
 

Vorarlberg

Stark bewölkter bis bedeckter Himmel, die Wolkenuntergrenze liegt aber größtenteils über den Gipfeln. Am Nachmittag sind höchstens im Rheintal ein paar Auflockerungen möglich, sonst bleiben die Wolken dicht. Trocken und anhaltend kalt. Tiefstwerte: -12 bis -3 Grad, Höchstwerte: -5 bis 0 Grad.