27. November 2019 | 07:35 Uhr

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Temperatursturz

Jetzt kommt die Bibber-Kälte!

Bereits am Wochenende wird es in Österreich winterlich und kalt – am Montag soll es dann auch in Wien schneien. 

Die wechselhafte Herbstwetterlage bringt in den kommenden Tagen einen Mix aus Sonne, Regenschauern und Hochnebel. Gegen Ende der Woche wird es dann aber richtig winterlich. Die Temperaturen gehen rasant zurück und in vielen Landesteilen wird es zum ersten Mal schneien. 
 

Die Prognose im Detail

 
Samstag. An der Alpennordseite halten sich anfangs noch Störungsreste, besonders in Staulagen sind auch noch einige Regentropfen, oberhalb von etwa 700 m Seehöhe auch leichte Schneeschauer möglich. Tagsüber stellt sich voraussichtlich Zwischenhocheinfluss ein, damit setzt sich vielerorts die Sonne durch. Überwiegend sonniges Wetter kündigt sich für den Süden und Südosten an. Vor allem im Donauraum weht für einige Stunden noch lebhafter Westwind, sonst ist es überwiegend schwach windig. Frühtemperaturen minus 4 bis plus 4, Tageshöchsttemperaturen kaum über 4 bis 9 Grad.

Am Sonntag breiten sich von Westen her dichte Wolken und Regen aus. Schnee fällt zum Abend hin allmählich auf 1.300 bis 400 m herab. Auf den Bergen und im Osten weht zum Teil kräftiger Südwind. Die Höchstwerte liegen bei 1 bis 8 Grad.
 
Laut den ersten Prognosen der Wetter-Apps kann es am Montag dann so weit sein: Dann ist auch Schneefall im Wiener Stadtgebiet möglich.