04. Oktober 2018 | 07:15 Uhr

spatsommer2.jpg © Getty Images

Goldener Herbst

Jetzt kommt das Super-Sonnenwochenende

Auf dieses sonnige Wochenende kann man sich freuen.

Hoher Luftdruck wird für den Ostalpenraum das ganze Wochenende wetterbestimmend. Das bedeutet im Großteil Österreichs sonniges und trockenes Wetter. Oft scheint die Sonne sogar von einem nahezu wolkenlosen Himmel. Allenfalls machen sich hoch am Himmel dünne Schleierwolken bemerkbar. Allerdings gibt es regional recht zähen Nebel, besonders über dem Rheintal, dem Inntal und im Kärntner Seengebiet. Im nördlichen Weinviertel könnten sich um die Mittagszeit einige Wolken ausbreiten. Das ganze Wochenende ist von trockenem und sonnigen Wetter bestimmt.

Strahlender Sonnenschein steht von früh bis spät auf dem Programm und kaum eine Wolke zeigt sich. Der Wind weht mäßig bis lebhaft aus Südost. Frühtemperaturen 4 bis 9 Grad, Tageshöchsttemperaturen um 18 Grad.

WochenendeWetter.JPG

Die Tages-Prognose im Detail

Wien. Ein überwiegend sonniger, durchwegs trockener Tag kündigt sich an. Nur vorübergehend können sich harmlose Wolken bemerkbar machen. Der bereits abflauende Nordwestwind wird am Nachmittag von schwachem Südostwind abgelöst. Die Temperatur steigt von ca. 8 Grad in der Früh bis zum Nachmittag auf etwa 17 Grad.

WetterWien.JPG

Niederösterreich. Vereinzelte Nebelfelder in Tal- und Beckenlagen lichten sich bald. Damit überwiegt schließlich sonniges und trockenes Wetter. Über dem Weinviertel könnten sich um die Mittagszeit vorübergehend harmlose Wolken ausbreiten. Der West- bis Nordwestwind flaut bald weiter ab und wird schließlich von leichtem Südostwind abgelöst. Frühtemperaturen 2 bis 9, Tageshöchsttemperaturen 14 bis 18 Grad.

WetterNiederö.JPG

Burgenland. Im Südburgenland kann sich anfangs flacher Nebel bemerkbar machen. Davon abgesehen überwiegt aber ganztätig das sonnige und trockene Wetter. Der Nordwestwind flaut auch im Nordburgenland bald ab und wird am Nachmittag teilweise von schwachem Südostwind abgelöst. Frühtemperaturen 4 bis 10, Tageshöchsttemperaturen 15 bis 19 Grad.

WetterBurgenland.JPG

Oberösterreich. Am Donnerstag lockern Restwolken und lokale Nebelfelder schon bald auf, der Tag selbst gestaltet sich dann deutlich sonniger als zuletzt. Lediglich ein paar hohe Wolken ziehen ab und zu durch. Zusätzlich ist der lebhafte Westwind Geschichte, es weht meist nur schwacher Ostwind. Frühwerte: 0 bis 8 Grad, Höchsttemperaturen: 12 bis 18 Grad.

WetterOberösterreich.JPG

Salzburg. Am Donnerstag geht es anfangs mit Restwolken im Nordalpenbereich sowie lokalen morgendlichen Nebelfeldern in Tälern weiter. Schon bald setzt sich aber sonniges Wetter in Szene, ein paar hohe Wolkenfelder ziehen lediglich vorüber. Frühtemperaturen: 0 bis 8 Grad, Höchstwerte bei nur mehr schwachem Wind: 14 bis 18 Grad.

WetterSalzburg.JPG

Steiermark. Am Donnerstag kehrt der Sonnenschein zurück. In den Vormittagsstunden halten sich vor allem in der Obersteiermark noch Restwolken oder auch Hochnebel, in den übrigen Regionen verläuft meist schon die erste Tageshälfte vorwiegend sonnig. Am Nachmittag strahlt dann verbreitet die Sonne und es gibt nur harmlose Quellwolken über der Osthälfte der Steiermark. Der Wind lässt nach, die Temperaturen steigen in allen Höhen an. Höchsttemperaturen: 15 bis 20 Grad.

WetterSteiermark.JPG

Kärnten. Der Donnerstag beginnt in den Niederungen teils trüb durch Hochnebel, welcher bis etwa 1900m hinauf reichen kann. Außerhalb der Nebelregionen ist es hingegen von der Früh weg strahlend sonnig und bis zum Nachmittag setzt sich auch in den zunächst nebelig trüben Tälern der Sonnenschein durch. Frühwerte zwischen 2 und 7 Grad, Tageshöchsttemperaturen 13 bis 18 Grad.

WetterKärnten.JPG

Tirol. Nebel und Hochnebel über vielen Tälern Nordtirols lichten sich meistens bis etwa Mittag. Abseits davon, insbesondere auf den Bergen und an der Alpensüdseite, scheint von Beginn an ungetrübt die Sonne und es wird milder als zuletzt. Tiefstwerte: je nach Aufklaren und Nebel 2 bis 8 Grad, Höchstwerte: 15 bis 20 Grad.

WetterTirol.JPG

Vorarlberg. Nebel- und Hochnebelfelder am Bodensee, im Rheintal und im Bregenzerwald sollten sich im Laufe des Vormittags lichten. Abseits davon scheint von der Früh weg ungetrübt die Sonne und es wird milder als an den Vortagen. Tiefstwerte: je nach Aufklaren und Nebel 3 bis 9 Grad, Höchstwerte: 15 bis 19 Grad.

WetterVorarlberg.JPG

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen