17. Juli 2015 | 13:00 Uhr

tropennacht10.jpg © Getty Images
temp-11.jpg

Hitze

Jetzt kommen die heißesten Nächte des Jahres

Hitzewelle rollt über Österreich - kaum Abkühlung in der Nacht.

Die zweite Hitzewelle dieses Sommers hat Österreich im Griff. Auch die Nächte bieten kaum Abkühlung. In den kommenden Tagen werden die Werte in den Städten in der Nacht kaum unter 20 Grad fallen - das sind sogenannte "Tropennächte".

So heiß wird es in der Nacht
Freitagabend fallen die letzten Schauer- und Gewitterzellen über der Südhälfte Österreichs bald wieder zusammen, der Rest der Nacht verläuft dann in ganz Österreich trocken. Der Wind weht nur schwach. Die Temperaturen sinken auf 14 bis 21 Grad.

Vor allem in den Städten werden die kommenden Nächte Tropennächte sein. Davon spricht man, wenn die Temperaturen nicht unter 20 Grad sinken.

temp-11.jpg
Mit einem Klick auf die Grafik gelangen Sie zur interaktiven Version der Karte.

Die erste Hitzewelle im Juli sorgte für neue Temperaturrekorde in Wien. Die Nacht auf den 8. Juli die wärmste seit Beginn der Messungen. In der Innenstadt lag die Tiefsttemperatur bei 26,9 Grad. Auch an der Wetterstation auf der Hohen Warte, wo die Temperatur seit dem Jahr 1872 gemessen wird, gab es einen nächtlichen Rekord. Die Tiefsttemperatur lag bei 24,3 Grad.

Experten-Tipps
Hitzeexperten raten, an den kommenden heißen Tagen am besten nur nachts und in den kühleren Morgenstunden bei weit geöffnetem Fenster zu lüften. Tagsüber bleiben Fenster und Türen verschlossen. Besonders Schlafräume sollten am Tage dicht und dunkel sein.

Wer sich wegen der Wärme beim Einschlafen quält, dem empfehlen Experten vor dem Zubettgehen eine kühle - nicht zu kalte - Dusche. Die Feuchtigkeit nicht ganz abtrocknen, sondern verdunsten lassen, das bringt dem Körper Abkühlung.

>> Tipps: Besser schlafen trotz Hitze