30. Jänner 2020 | 19:17 Uhr

Zecke © Getty

Wegen hoher Temperaturen

Irres Wetter: Pollen und Zecken schon da

Am Dienstag sollen die Temperaturen sogar auf 20 Grad steigen - damit wird es mild und für Februar außergewöhnlich frühlingshaft.

Am Wochenende klettern die Temperaturen auf 16 Grad und am Dienstag soll es noch wärmer werden. Diese frühlingshaften Temperaturen im Winter machen sich in der Natur bemerkbar: Die Pflanzenwelt erwacht früher und unter anderem werden auch Zecken schon aktiv.  
 
"Die Zecken werden bei einer Temperatur von fünf bis sieben Grad aktiv, das heißt, da verlassen sie dann Laubstreu beziehungsweise Gras und gehen auf Wirtssuche", sagt Parasitologe und Biologe Georg Duscher von der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) gegenüber "orf". Man müsse bei Spaziergängen im Wald an Sträuchern schon jetzt mit Zecken rechnen.
 

Erste Pollenflüge: Belastung für Allergiker

Uwe Berger vom Österreichischen Pollenwarndienst sagt gegenüber "orf", dass es wegen dem milden Wetter derzeit, bereits die ersten Pollenflüge gebe. "Wir haben schon Hasel in der Luft, wir haben die Erle am Blühbeginn, das heißt: Wir haben eine sehr wohl merkbare Belastung für Allergiker, die auf Frühblüher reagieren."
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen