13. Jänner 2015 | 23:11 Uhr

sturm.jpg © TZ Österreich

Orkan "Felix"

Hüttenwirt ­rettet 
30 Tourengeher

Die Tourengeher hatten die Kraft des Winds am Stuhleck unterschätzt.

Mit fast 120 Stun­denkilometern jagte Sturm „Felix“ am Stuhleck-Gipfel rund um das Alois-Günther-Haus auf 1.782 Metern. 30 Tourengeher waren dort eingekehrt. Den Aufstieg hatten sie durch den Rückenwind ohne größere Probleme geschafft, doch der Abstieg sollte zu einer Tour de Force werden.

Falsch eingeschätzt. Für Hüttenwirt Roland Hummer (49) ist das nichts Neues: „Viele können das Wetter nicht einschätzen und überschätzen sich. Sie hätten früher umkehren sollen.“

Als Erstes bat ein Bergführer mit sieben Tourengehern den Hüttenwirt um Hilfe. Roland Hummer barg sie mit seinem Pisten-Bully. Beim Verlassen der Hütte wurden die anderen Wanderer vom Orkan erfasst, der sie mit gewaltiger Kraft zu Boden drückte. Hummer sammelte auch sie ein und brachte sie in Sicherheit. Den Weg bis zum Lift krochen die Geretteten dann auf dem Boden entlang.

Auf Facebook. Hummer hat von der Sturm-Aktion ein Video gedreht und auf Facebook (aloisguentherhuette) gestellt: „Das soll nachdenklich machen und in erster Linie eine Warnung sein.“

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen