03. November 2015 | 07:44 Uhr

reu42.jpg © Reuters

Wochen-Vorschau

Hoch "Tomoka" sorgt für "heißen" Herbst

Bis zum Wochenende bleibt es trocken und warm. Die Vorschau im Detail:

Hoch "Tomoka" über Osteuropa bestimmt weiterhin unser Wetter und sorgt bis zum Ende der Woche für Sonne und milde Temperaturen.

Prognose

Mittwoch
Im Donauraum und teilweise im östlichen Flachland beginnt der Tag mit Nebel- oder Hochnebelfeldern. Tagsüber setzt sich wieder meist die Sonne durch. Nicht mehr ganz so sonnig wird es im Westen, einige Wolken ziehen durch. Regnen sollte es aber kaum. Der Wind bleibt schwach. Die Temperaturen erreichen 9 bis 19 Grad.

Donnerstag
Weniger Nebel in den Niederungen im Osten und Südosten. Von Westen her überquert uns ein Band mit ein paar dichteren Wolken, aus ihnen kann es auch leicht regnen. Am sonnigsten wird es nach Nebelauflösung im Osten sein. Der Wind weht meist schwach. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 9 bis 17 Grad.

Freitag
Hoher Luftdruck bleibt wetterbestimmend. Die Neigung zu Hochnebel oder Nebel ist auch eher gering, sodass der Tag fast überall strahlend sonnig verläuft. Am nebelanfälligsten ist der oberösterreichische Zentralraum. Ab und zu zeigen sich tagsüber dann ein paar harmlose dünne hohe Wolken, die den sonnigen Gesamteindruck aber nicht trüben können. Tagsüber werden 12 bis 18 Grad erreicht.

Samstag
Auch am Wochenende bleibt Hoch "Tomoka" wetterbestimmend in Österreich. Somit wird es in vielen Regionen des Westens und Südens bereits vom Tagesbeginn an sehr sonnig. Gegen Osten zu ist die Neigung zu Hochnebel oder Nebel allerdings deutlich erhöht. Besonders vom Flachgau ostwärts hält sich der Hochnebel beständiger und im äußersten Osten ist die Chance auf Sonnenschein nur sehr gering. Der Wind bleibt den ganzen Tag über sehr schwach. Abhängig von der Dauer der Sonneneinstrahlung werden maximal 12 bis 20 Grad erreicht.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen