24. Juli 2019 | 16:33 Uhr

rettung.2.jpg © TZOe Lisi Niesner (Symbolbild)

Hitze-Tod:

3-Jähriger im heißen Auto eingeschlafen – tot

Am LKH Graz kämpften Ärzte vergeblich um sein Leben.

Trauer um 3-Jährigen. Jener knapp drei Jahre alte Bub, der am Montagnachmittag am Hof seiner Großeltern im südoststeirischen Riegersburg bewusstlos im von der Sonne aufgeheizten Auto seiner Eltern aufgefunden wurde, ist am Mittwochnachmittag auf der Intensivstation der Kinderklinik in Graz gestorben. Dies teilte das LKH auf APA-Anfrage mit.

Der Bub war am Montag nach dem Mittagessen bei seinen Großeltern unbemerkt in den am Hof abgestellten, unversperrten Wagen seiner Eltern geklettert und dürfte im überhitzten Fahrzeug eingeschlafen sein. Als ihn seine Angehörigen fanden, war das Kind bewusstlos und dehydriert. Laut Polizei dürfte das Kleinkind zwischen einer halben und einer Stunde im stark aufgeheizten Fahrzeug zugebracht haben.
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen