09. November 2023 | 07:27 Uhr

Schneepflug verschüttet: 11-Jährige in Lustenau aus Haufen geborgen © Archivbild/APA/EXPA/JFK

Schnee im Anmarsch

Hier wird es am Wochenende tiefwinterlich

Die Schneefallgrenze sinkt – in Teilen Österreichs wird es nun schon weiß. 

Am Donnerstag ziehen von Westen her mehr und mehr hohe Wolken auf, gegen Abend und in der Nacht beginnt es im Westen und Südwesten etwas zu regnen. Im Osten und Süden kann sich mitunter Nebel bis über Mittag halten. Der Wind weht schwach bis mäßig, in der Höhe und in Föhnstrichen stellenweise lebhaft aus südlichen Richtungen. Frühtemperaturen minus 6 bis plus 4 Grad, Tageshöchsttemperaturen 7 bis 14 Grad.

Am Freitag zieht ein kleinräumiges Tiefdruckgebiet über die Osthälfte hinweg und bringt im Süden und Osten Österreichs verbreitet dichte Wolken und Regen. Am meisten regnet es am Vormittag im Süden, am Nachmittag verlagert sich der Regenschwerpunkt in den Osten. In der Westhälfte hingegen sind auch Auflockerungen zu erwarten, aber auch hier sind wiederholt Regenschauer einzuplanen. Die Schneefallgrenze bewegt sich im Westen und Süden zwischen 1200 und 1600m, im Osten sinkt sie vorübergehend gegen 1000m. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südost bis West. Frühtemperaturen 0 bis 7 Grad, Tageshöchsttemperaturen 5 bis 11 Grad.

Schnee bis auf 800 Meter

Am Samstag ziehen Wolkenfelder durch und die Sonne scheint nur vorübergehend. In der Osthälfte scheint in der ersten Tageshälfte noch öfters die Sonne, aber von Westen und Nordwesten ziehen dichtere Wolkenfelder auf. Schon ab dem Morgen gibt es besonders an der Alpennordseite von Vorarlberg bis nach Oberösterreich lokale Regenschauer, die sich im Tagesverlauf auf weite Teile von Österreich ausweiten. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 800 und 1200m Seehöhe. Der Wind weht mäßig bis lebhaft aus West bis Nordwest, nur im Süden bleibt es windschwach. Frühtemperaturen minus 2 bis plus 7 Grad, Tageshöchsttemperaturen 5 bis 11 Grad.

Am Sonntag scheint dann fast überall die Sonne, nur im Westen muss man am späten Nachmittag erneut mit Niederschlägen rechnen. Es wird milder, die Schneefallgrenze liegt bei 1300 Metern.