11. Juli 2017 | 17:03 Uhr

Tornado_AUA.jpg © Olga Bystrina/Facebook

Sensationelle Aufnahme

Hier fliegt eine AUA-Maschine am Tornado vorbei

Flugzeug war zum Zeitpunkt des Tornados in Schwechat in der Luft.

Diese AUA-Maschine war zum Zeitpunkt, als ein Tornado am Montag bei Schwechat vorbeizog, in der Luft. So entstand diese unfassbare Aufnahme von Facebook-Userin Olga Bystrina.

Im Fall des Tornados vom Montag gab es bei St. Pölten Westwind, während im Wiener Raum der Wind aus östlicher Richtung blies. Diese Luftmassen prallten aufeinander und ließen so die Superzelle entstehen. "Ein Tornado erfordert immer eine Superzelle", sagte Kaltenberger.

Tornados sind Wirbelstürme, die bei großen Temperaturunterschieden entstehen. Sie haben die Gestalt eines rotierenden Schlauchs, der von einer Regenwolke bis zum Erdboden reicht. Trotz ihres relativ geringen Umfangs verfügen sie aufgrund der Rotationsgeschwindigkeit über die stärkste Energie aller Wirbelstürme. Die Windgeschwindigkeit innerhalb des Wirbels mit einem Durchmesser von einigen Dutzend bis zu wenigen 100 Metern kann in Extremfällen bis zu 500 km/h betragen. Schon nach relativ kurzer Zeit verschwinden die Wirbel wieder, können aber innerhalb ihrer kurzen Lebensdauer bis zu etwa 30 Kilometer weit ziehen.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen