15. Juni 2023 | 09:45 Uhr

Blitz schlägt in einem Wald ein © Getty

Wetter-Warnung

Heftige Gewitter im Anmarsch: Hier kann es heute krachen

In Teilen Österreichs muss man am Donnerstag mit Gewittern rechnen.

Der Tag verläuft insgesamt oft sonnig mit Quellwolken, die nach und nach entstehen. Ab etwa Mittag steigt damit die Schauerneigung über dem Berg-und Hügelland an, besonders im Süden des Landes sind nachmittags auch Gewitter eingelagert. Abseits der Berge bleiben Schauerzellen die Ausnahme. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nord. Die Nachmittagstemperaturen erreichen 20 bis 26 Grad.

Die Prognose im Detail

  • Wien: Es geht oft sonnig durch den Tag. Quellwolken, die nach und nach entstehen, bleiben durchwegs harmlos. Die Neigung zu Regenschauern bleibt generell gering. Der Wind weht schwach aus nördlichen Richtungen. Dazu werden Nachmittagstemperaturen von rund 23 Grad erreicht.

 

  • Niederösterreich: Generell überwiegt der Sonnenschein. Nach und nach bilden sich aber auch Quellwolken, die über den Bergen im Most- und Industrieviertel lokal zu Regenschauern heranwachsen können. Großteils geht es aber trocken durch den Tag. Der Wind weht schwach aus nördlichen Richtungen. Nachmittagstemperaturen 20 bis 24 Grad.

 

  • Burgenland: Viel Sonnenschein bringt der Tag. Nach und nach bilden sich wieder Quellwolken, die aber durchwegs flach und harmlos bleiben. Die Schauerneigung ist generell gering, einzelne Schauerzellen können jedoch vor allem im Bereich der Buckligen Welt entstehen. Der Wind weht schwach aus nördlichen Richtungen. Nachmittagstemperaturen 21 bis 25 Grad.

 

  • Steiermark: Der Donnerstag bringt in der Steiermark zwar recht sonniges aber kein ungetrübtes Frühsommerwetter. Immer wieder ziehen auch ein paar dichtere Wolkenfelder durch, der eine oder andere Regenschauer ist ab Mittag insbesondere über den Bergen möglich. Vereinzelt sind diese aber auch über den größeren Tälern der Obersteiermark und im südöstlichen Vorland denkbar, vielerorts bleibt es aber trocken. Frühtemperatur: 8 bis 13 Grad, am Nachmittag erreichen die Werte zwischen 20 und 24 Grad. In Schauernähe weht auffrischender Wind, sonst ist es eher windschwach.

 

  • Kärnten: Am Donnerstag beginnt der Tag im Mölltal meist schon sehr sonnig. Sonst lockern die Wolken in Kärnten allmählich auf und es scheint tagsüber vor allem im Klagenfurter Becken und über den großen Tälern länger die Sonne. Über den Bergen bilden sich schon um die Mittagszeit wieder Quellwolken und später am Tag ist besonders vom Gailtal über die Nockberge bis zur Koralm mit einigen Regenschauern zu rechnen. Abends sind sie auch in Teilen des Klagenfurter Beckens nicht ganz ausgeschlossen. Die Nachmittagstemperaturen erreichen Werte zwischen 19 und 24 Grad.

 

  • Oberösterreich: Am Donnerstag sind anfangs schon vorübergehend etwas mehr hohe Wolkenfelder anzutreffen, insgesamt kommt aber am Vormittag noch öfter die Sonne zum Vorschein. Es bleibt trocken, im Tagesverlauf bilden sich vor allem im Mühlviertel, Hausruck und Kobernaußerwald sowie im Gebirge Quellwolken, zusätzlich machen sich zeitweise mehr hohe Wolken bemerkbar. Vereinzelte Regenschauer sind am ehesten im Mühlviertel dabei, im Bergland nur sporadisch ganz im Süden. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nord bis Ost. Höchsttemperaturen: 19 bis 24 Grad.

 

  • Salzburg: Der Donnerstag startet vor allem im Bergland erneut mit einigen höheren Wolkenfeldern, ansonsten oft sonnig. Es bleibt vorerst überall trocken, am Vormittag kommt die Sonne wieder öfter zum Zug. Dennoch bilden sich im Gebirge allmählich Quellwolken. Hier sind am späteren Nachmittag und Abend einzelne Regenschauer möglich, vermehrt im Lungau und Tauernbereich. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nord bis Nordost. Tageshöchstwerte: 19 bis 24 Grad.

 

  • Tirol: Schwacher Tiefdruckeinfluss: Am Vormittag bleibt es zumindest im Norden noch trocken und zeitweise sonnig, später können überall lokale gewittrige Regenschauer entstehen. Nur mäßig warm, der lebhafte Ostwind im Inntal wirkt kühlend. Tiefstwerte: 7 bis 11 Grad, Höchstwerte: 20 bis 24 Grad, in Lienz bis 25 Grad.

 

  • Vorarlberg: Am Vormittag bleibt es überall trocken und zeitweise sonnig, es sind aber schon einige Wolken zu sehen. Nachmittags werden die Quellwolken größer und später entstehen dann doch auch ein paar sehr lokale Regenschauer mit Schwerpunkt im Bergland, in den meisten Orten bleibt es aber trocken und freundlich. Nur mäßig warm. Höchstwerte: 22 bis 26 Grad.