31. Juli 2019 | 06:38 Uhr

Unwetter Gewitter Blitze © Symbolbild/Getty Images

Wetterwarnung

Heftige Gewitter gehen über Österreich nieder

Wetterwarnung: Hier kann es am Mittwoch krachen.

Mit dem Hereinrücken einer schwachen Kaltfront verdichten sich die Wolken im Westen und entlang der Alpennordseite immer mehr und einige Regenschauer ziehen durch. Sonnige Auflockerungen gibt es nur vorübergehend. Nach Osten zu ist es sonniger. Im Laufe der Nachmittagsstunden können dann auch hier ein paar Schauer entstehen, nach längerer Sonneneinstrahlung steigt auch die Gewitterneigung an. Die meisten Gewitterentwicklungen werden aber für den Süden Österreichs erwartet. Es gilt eine Wetterwarnung. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nordwest. Frühtemperaturen 14 bis 22 Grad, Tageshöchsttemperaturen 22 bis 31 Grad.
 
Am Nachmittag gingen bereits erste Gewitter im Osten und Süden Österreichs nieder. So im Raum Wiener Neustadt und auch über Wien. Auch in der Steiermark in Liezen, Murau oder Weiz kam es zu starken Regenschauern. Auch in Teilen Oberösterreichs und Salzburg, sowie im Kärntner Feldkirchen gab es Gewitter.
 
Unbenannt-1.jpg
 
 
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
 

Die Prognose im Detail

Wien: Sonne und Wolken wechseln sich ab und überwiegend bleibt es trocken. Am Nachmittag können aber Reste von Schauern in der Umgebung Wien mitunter streifen. Der Wind weht mäßig aus Nordwest. Frühtemperaturen 18 bis 21 Grad, Tageshöchsttemperaturen bis 29 Grad.
 
Niederösterreich: Bei einem Mix aus Sonne und Wolken bleibt es in den ersten Stunden noch überall trocken. Ab dem späten Vormittag können im Waldviertel dann die ersten Schauerzellen entstehen, später steigt hier auch die Gewittergefahr. Der Nachmittag verläuft allgemein unbeständiger und die Schauerneigung weitet sich auch auf das Bergland aus. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nordwest. Frühtemperaturen 16 bis 21 Grad, Tageshöchsttemperaturen 25 bis 31 Grad.
 
Burgenland: Der Vormittag verläuft noch sehr sonnig, in der Folge bilden sich aber einige Wolkenfelder. Am Nachmittag können über den Hügeln des Mittelburgenlandes lokale Schauerzellen entstehen, gegen Abend sind im Süden sogar einzelne Gewitter dabei. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nordwest. Frühtemperaturen 18 bis 22 Grad, Tageshöchsttemperaturen 28 bis 31 Grad.
 
Steiermark: Am Mittwoch scheint anfangs auch wieder oft die Sonne und es ist erträglich warm. Am Nachmittag und gegen Abend können vor allem im nördlichen Bergland und im Oberen Murtal einzelne Gewitter und Regenschauer aufziehen. Frühwerte 13 bis 17 Grad, Temperaturmaxima 26 bis knapp 30 Grad.
 
Kärnten: Am Mittwoch scheint die Sonne bei wechselnder Bewölkung oft nur zwischendurch. Am Nachmittag sind dann auch mächtige Quellwolken dabei und es können sich vom Bergland ausgehend ein paar teils kräftige Schauer und Gewitter ausbilden. Tageshöchstwerte meist 24 bis 29 Grad.
 
Oberösterreich: Der Mittwoch beginnt mit einer Mischung aus Wolken und Sonne, es ist etwas kühler. Meist ist es zunächst trocken. In der zweiten Tageshälfte werden die Wolken dichter, es entstehen Schauer und Gewitter, hauptsächlich im Gebirge und Mühlviertel. Der Wind weht mäßig bis lebhaft aus West bis Nordwest. Frühtemperaturen: 14 bis 18 Grad, Höchstwerte: 22 bis 26 Grad.
 
Salzburg: Am Mittwoch überwiegen von der Früh weg die Wolken, es kühlt etwas ab. Zwischen wenigen Lücken kommt die Sonne nur zeitweise durch. Rasch werden die Wolken im Tagesverlauf dichter, das Schauer- und Gewitterrisiko steigt an. Kurze Gewitter sind möglich. Am trockensten bleibt es im Flachgau. Hier macht sich mäßiger bis lebhafter Nordwestwind bemerkbar. Frühtemperaturen: 12 bis 17 Grad, Höchstwerte: 21 bis 25 Grad.
 
Tirol: Von Westen ziehen bei dichten Wolken vermehrt Regenschauer durch. Diese ziehen sich bis in den Nachmittag hinein, bevor die Wolken dann auflockern und zumindest zwischendurch die Sonne hervor kommt. In Osttirol ist auch das eine oder andere Gewitter nicht ausgeschlossen. Die Sonne zeigt sich nur gelegentlich, vor allem im Inntal und seinen südlichen Seitentälern sowie in Osttirol. Tiefstwerte: 11 bis 16 Grad, Höchstwerte: 19 bis 25 Grad.
 
Vorarlberg: Oft überwiegen von der Früh weg kompakte Wolken und in weiterer Folge ist auch immer wieder mit Regen zu rechnen. Die Sonne kommt dann am Nachmittag zeitweise hervor. Mäßig warm. Tiefstwerte: 13 bis 18 Grad, Höchstwerte: 18 bis 23 Grad.