15. März 2017 | 10:24 Uhr

schnee50.jpg © TZ ÖSTERREICH (Archiv)

Winter kommt zurück

Halber Meter Schnee am Wochenende

Wochenende bringt Temperatursturz, Dauerregen und Neuschnee.

Tief "Christoph" beendet am Wochenende den Frühling und bringt den Winter zurück. Mit Dauerregen im Flachland und Neuschnee in höheren Tälern und in den Bergen wird es richtig ungemütlich. in Summe sind über 60 Liter Niederschlag möglich, in Nordstaulagen der Alpen kommt bis zu in halber Meter Neuschnee zusammen. Die Aussichten im Detail:

Freitag
Schon am Freitagnachmittag nimmt von Nordwesten her die Bewölkung zu und bis zum Abend beginnt es von Vorarlberg bis Oberösterreich allmählich zu regnen. Die Schneefallgrenze liegt dabei noch um oder über 1.500 Meter.

Samstag
Dauerregen und Schneefall, dazu deutlich tiefere Temperaturen bringt der Samstag. Die Niederschläge können vor allem an der Alpennordseite und im Westen ergiebig ausfallen. Die Schneefallgrenze sinkt und liegt nur noch zwischen 800 und 1.500 Meter Seehöhe. Der Süden ist wetterbegünstigt, hier gibt es weniger Regen und auch ein paar Auflockerungen. Die Temperaturen erreichen nur noch 6 bis 12 Grad, im Süden stellenweise noch um 15 Grad.

Neuschnee-Prognose
schnee-4.jpg
Mit einem Klick auf die Grafik gelangen Sie zur interaktiven Version der Karte.

Sonntag
Auch am Sonntag bleibt es überwiegend stark bewölkt oder bedeckt und es regnet zeitweise, häufig und teils intensiv entlang der Alpennordseite. Die Schneefallgrenze steigt wieder an, auf 1.200 bis 1.800m, im Süden liegt sie auch über 2.000 Meter. Dazu lebt der Westwind kräftig auf, auf den Bergen wird es stürmisch. Im Süden dagegen ist nur wenig Niederschlag zu erwarten und hier scheint auch regional etwas die Sonne. Die Temperaturen steigen auf 8 bis 16 Grad, mit den höchsten Temperaturen im Süden.

So geht's weiter
Auch die nächste Woche startet regnerisch und stürmisch. Im Norden und Osten halten sich dichte Wolken, und jederzeit sind kräftige Schauer möglich. Im Westen bessert sich das Wetter langsam, im Süden zeigt sich schon bald die Sonne. Erneut wird es im Süden am wärmsten mit bis zu 18 Grad, im regnerischen Norden kommen die Temperaturen aber nicht über 8 Grad hinaus.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen