06. Mai 2023 | 09:06 Uhr

Gewitter

Unwetter-Alarm

Hagel und Gewitter: Wo es heute krachen kann

Am Wochenende präsentiert sich das Wetter unbeständig – in allen Bundesländern kann es zu Gewittern kommen.

Samstag: Während der Tag im Westen und Süden des Landes trocken und stellenweise sogar sonnig beginnt, ziehen im Nordosten bereits in der Früh teils gewittrige Regenschauer durch. Am Nachmittag entstehen dann auch in den übrigen Landesteilen Regenschauer, welche sich vor allem alpensüdseitig zu Gewittern weiterentwickeln können. Abseits der Schauer oder Gewitter weht überwiegend schwacher Wind und die Temperatur klettert nach 6 bis 13 Grad am Morgen auf 19 bis 24 Grad am Nachmittag.

Sonntag: Stellenweise liegen noch hochnebelartige Wolkenfelder über Teilen von Österreich, welche sich in den Vormittagsstunden auflösen. Abseits davon scheint die Sonne von der Früh weg häufig. Ab Mittag bilden sich Quellwolken, welche sich im Bergland häufig zu Regenschauern weiterentwickeln, im südlichen Burgenland sowie der Oststeiermark sind auch Gewitter möglich. Der Wind weht schwach bis mäßig, in Gewitternähe auch lebhaft. Am Morgen hat es 6 bis 12 Grad und am Nachmittag 19 bis 25 Grad. 

Am Montag überwiegen bis zum Vormittag die Wolken, dazu sind einige Regenschauer einzukalkulieren. Danach erfolgt ein Wechselspiel aus Wolken und sonnigen Phasen, die Schauerneigung bleibt in der Osthälfte hoch. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südost bis West. Die Frühtemperaturen liegen zwischen sieben und 14 Grad, die Nachmittagstemperaturen zwischen 15 und 21 Grad.

Am Dienstag ist der Himmel von kurzen Auflockerungen abgesehen meist grau in grau und zeitweise regnet es. Einzig im Südosten sind anfangs auch ein paar Sonnenfenster zu erwarten. Die Tiefsttemperaturen betragen sieben bis 14 Grad, die Tageshöchstwerte 14 bis 21 Grad.