17. November 2015 | 07:45 Uhr

graz74.jpg © TZ ÖSTERREICH (Archiv)

Steiermark

Graz: Feinstaub-Konto ist "überzogen"

Die höchstzulässige Zahl an Tagen mit Überschreitungen ist mittlerweile erreicht.

Kein Nebel, aber viel Feinstaub: Auch in diesem außergewöhnlichen Herbst ist das Problem virulent. Die Folge: Die höchstzulässige Zahl an Tagen mit Überschreitungen ist mittlerweile erreicht.

"Wir brauchen langfristig w irksame Maßnahmen. Nur wie im Frühjahr auf günstiges Wetter zu hoffen, ist verantwortungslos", sagt die grüne Abgeordnete Sabine Jungwirth. Dazu gehört der dringende Ausbau des öffentlichen Verkehrs und das 365-Euro-Ticket landesweit.

Verkehrs- und Umweltlandesrat Jörg Leichtfried (SPÖ) will seine Maßnahmen in der kommenden Woche vorstellen.