15. Dezember 2015 | 14:03 Uhr

eis938.jpg © TZ ÖSTERREICH (Archiv)

Vorsicht

Glatteis-Warnung für Westösterreich

Ausläufer eines Atlantik-Tiefs bringt Regen und Neuschnee.

In der Nacht auf Mittwoch beginnt es im Westen Österreichs zu regnen, oberhalb von 1.500 Metern fällt auch Schnee, vor allem in Vorarlberg und im Tiroler Oberland. Stellenweise besteht Glatteisgefahr!

Auch am Mittwoch regnet es in Vorarlberg und Tirol zeitweise. In der Früh besteht in ein paar Tälern anfangs Glättegefahr. Der Regen breitet sich bis zum Abend bis nach Oberösterreich und die westliche Steiermark aus. Die Schneefallgrenze steigt auf über 1.600 Meter.

Aktuelle Wetter-Warnung

wetter1.jpg
Mit einem Klick auf die Grafik gelangen Sie zur interaktiven Version der Karte

Neuschnee
Neuschnee fällt nur in höheren Lagen. In Vorarlberg schneit oberhalb von etwa 1.500 Meter Seehöhe, die Neuschneemengen dürften etwa am Arlberg 10 Zentimeter nicht überschreiten. In Tirol fällt unterhalb von 1.400 Metern meist Regen. Am Mittwochnachmittag gibt es im Westen trockene Abschnitte. In den Südalpen fällt nur wenig Niederschlag. In Salzburg, Kärnten, Oberösterreich und in der Steiermark ist erst ab Mittwochnachmittag mit Regen oder Schnee zu rechnen. In Niederösterreich wird es erst am Donnerstag schneien - die Schneefallgrenze liegt hier bei etwa 1.600 Metern.

Aktuelle Neuschnee-Prognose

schnee2.jpg
Mit einem Klick auf die Grafik gelangen Sie zur interaktiven Version der Karte

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen