24. August 2020 | 19:16 Uhr

Gewitter © Symbolbild/Getty Images

Die Prognose für ihr Bundesland

Gewitter-Warnung: Hier kracht es heute noch

Regenschauer verlagern sich von Tirol und Osttirol allmählich über Kärnten und die Steiermark ins Grazer Becken. In Osttirol können sich mitunter auch Gewitter entladen.

Eingelagert in eine westliche Strömung ziehen nachmittags viele dichte Wolken durch. Diese sorgen vor allem von Vorarlberg bis Salzburg und Osttirol für Regenschauer, vereinzelt auch für Gewitter. Überall sonst bleibt es hingegen weitgehend trocken und die Sonne zeigt sich zumindest zeitweise. Der Wind kommt aus West bis Nordwest und weht schwach bis mäßig. Die Nachmittagstemperaturen umspannen 19 bis 25 Grad. Heute Nacht: In der Nacht auf Dienstag gibt es anfangs viele dichte Wolken. Regenschauer verlagern sich von Tirol und Osttirol allmählich über Kärnten und die Steiermark ins Grazer Becken. In Osttirol können sich mitunter auch einzelne Gewitter entladen. Bis zum Morgen ziehen schließlich Wolken und Schauer endgültig nach Osten ab. Es weht schwacher bis mäßiger West- bis Nordwestwind bei Tiefstwerten zwischen 9 und 18 Grad.

Die Gewitter-Warnung für Montag

wetter.JPG © ZAMG Klicken Sie auf die Karte für die Gewitter-Warnung in ihrer Region. 

wetter1.JPG © ZAMG

Die Prognose für ihr Bundesland 

Wien: Neben zahlreichen dichten Wolken zeigt sich zwischenzeitlich über Wien immer wieder auch die Sonne. Abgesehen von ein paar regentropfen bleibt es aber trocken. Der Wind aus West frischt dabei vorübergehend mäßig auf. Die Nachmittagstemperaturen liegen um 23 Grad. Heute Nacht: Bei wechselnder Bewölkung geht es trocken durch die Nacht auf Dienstag. Auch der anfangs noch mäßige Wind lässt während der Abendstunden nach. Die Temperaturen sinken auf rund 16 Grad.
 
Niederösterreich: Dichte Wolken und nur kurze sonnige Abschnitte bestimmen das Wettergeschehen während der Nachmittagsstunden. Die Wahrscheinlichkeit für kurze Schauer bleibt insgesamt gering, etwas höher ist sie lediglich am nördlichen Alpenrand sowie im Wiener Becken. Der Wind aus West weht schwach bis mäßig. Die Höchstwerte sind mit 11 bis 17 Grad erreicht. Heute Nacht: In der Nacht auf Dienstag ziehen vorübergehend deutlich mehr Wolken durch. Diese bringen vor allem im Bereich der Kalkalpen einzelne unergiebige Regenschauer. Weiter im Norden und Osten bleibt es hingegen trocken. Dazu weht schwacher bis mäßiger Wind bei Tiefstwerten der Nacht zwischen 11 und 17 Grad.
 
Burgenland: Die Sonne muss sich den Himmel mit vielen dichten Wolken teilen, die meisten Wolken gibt es jedoch in der Mitte und im Süden. Hier können einzelne kurze Regenschauer nicht ausgeschlossen werden, meist sollte es aber trocken bleiben. Der Wind aus West bis Nordwest weht schwach bis mäßig. Die Temperaturen umspannen 21 bis 24 Grad. Heute Nacht: In der Nacht auf Dienstag nimmt von Westen die Bewölkung deutlich zu und vor allem in der Mitte und im Süden können einzelne unergiebige Regenschauer durchziehen. Dazu weht schwacher bis mäßiger Wind. Im Laufe der Nacht sinken die Temperaturen auf 15 bis 18 Grad.

Oberösterreich: In der nördlichen Landeshälfte scheint oft die Sonne, wenn auch zeitweise ausgebreitete, hohe Wolkenfelder durchziehen. Im südlichen Bergland halten sich dichtere Wolken, die die Sonne nur zeitweise scheinen lassen. Im Süden zwischen Gosau und Weyer sind ein paar Regenschauer möglich. Die Temperaturen betragen 18 bis 24 Grad. Heute Nacht: In der ersten Nachthälfte können einzelne leichte Regenschauer von Westen her durchziehen. Im Lauf der Nacht ziehen die Wolken ab und der Himmel klart auf. Ein paar Restwolken können sich entlang der Berge halten. Die Temperaturen sinken auf 14 bis 10 Grad.
 
Salzburg: Ausgebreitete Wolken lassen die Sonne nur zwischendurch ein wenig scheinen. Vor allem in den Gebirgsgauen breiten sich Regenschauer aus. Am späteren Nachmittag sind entlang der Tauern und im Lungau stärkere Regenschauer und einzelne Gewitter möglich. Die Temperaturen betragen 16 bis 22 Grad. Heute Nacht: In der Nacht ziehen vorerst dichte Wolken und Regenschauer durch. Nach Mitternacht klingen die Schauer ab und die Wolken lösen sich auf. Stellenweise kann sich in den Tälern Hochnebel ausbreiten. Die Temperaturen sinken auf 13 bis 8 Grad.
 
Steiermark: Am Montag zeigt sich die Sonne zunächst kaum und es bleibt recht kühl. Die Wolken überwiegen den Großteil des Tages, die meiste Zeit bleibt es aber trocken. Örtlich regnet es etwas. Am Nachmittag sind die Chancen für kurze sonnige Phasen vor allem im Südosten des Landes dann etwas höher. Ab dem Abend und in der Nacht zieht von Westen eine Störung mit kräftigem Regen auf. Höchstwerte zwischen 18 und 23 Grad. Heute Nacht: In der Nacht zum Dienstag zieht von West nach Ost teils gewittrig durchsetzter Regen über die Steiermark hinweg. Besonders im oberen Murtal und der Weststeiermark sind auch kräftige, gewittrige Schauer möglich. Tiefstwerte 11 bis 16 Grad.
 
Kärnten: Am Nachmittag halten sich weiterhin die meiste Zeit dichte Wolken, sonnige Auflockerungen sind meist nicht von langer Dauer. Während die Schauerneigung in Mittel- und Unterkärnten abnimmt, nimmt diese in Oberkärnten allmählich zu. Hier ist vor allem ab dem späten Nachmittag von Nordwesten ausgehend immer häufiger mit teils gewittrigen Regenschauern zu rechnen. Mit Höchstwerten zwischen 17 und maximal 22 Grad bleibt es recht kühl. Heute Nacht: In der Nacht auf Dienstag dominieren die Wolken und von West nach Ost können über Kärnten verteilt ein paar Stunden lang teils gewittrige Regenschauer durchziehen. In der zweiten Nachthälfte setzt sich von Westen ausgehend allmählich wieder trockenes Wetter durch und die Wolken beginnen teils aufzulockern. Bis zum Morgen kann sich aber gebietsweise Hochnebel ausbilden. Tiefstwerte 10 bis 15 Grad.

Tirol: Heute geht es mit einer Mischung aus Sonne und stärkerer Bewölkung weiter. Am Nachmittag steigt zudem die Schauerneigung an, vor allem in den südlichen Landesteilen. Die kräftigsten Schauer sind in Osttirol zu erwarten, hier sind auch Gewitter mit dabei. Am ehesten trocken bleibt es heute im Grenzbereich zu Bayern. Nicht allzu warm, Höchstwerte: 18 bis 22 Grad. Heute Nacht: In Osttirol noch Regenschauer, die nach Mitternacht abklingen, die Wolken lockern in der Folge rasch auf. Sonst klingen lokale Schauer schon in den Abendstunden ab und der Rest der Nacht verläuft trocken und gering bewölkt. Tiefstwerte: 8 bis 12 Grad.

Vorarlberg: Weiter geht es heute mit einer Mischung aus Sonne und Wolkenfeldern. Am Nachmittag steigt die Neigung zu Regenschauern leicht an. Daher kann man da und dort von einem Regenspritzer erwischt werden, auch wenn dieser eher die Ausnahme bleibt. Höchstwerte: 18 bis 22 Grad. Heute Nacht: Nachts trocken und aufgelockert, nach Mitternacht sogar klarer Himmel. Tiefstwerte: 8 bis 12 Grad.
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen