08. September 2022 | 06:47 Uhr

gewitter.png © Getty

Wetter-Warnung

Gewitter im Anmarsch: Wo es heute kracht

Tag startet vor allem im Osten spätsommerlich warm, ab Nachmittag zieht Kaltfront mit Gewittern vom Westen her über Österreich.

Eine Kaltfront quert rasch von Westen her Österreich und bringt einen spürbaren Luftmassenwechsel sowie regional teils ergiebigen Regen. In deren Vorfeld bilden sich häufig Gewitter, besonders im Süden und Osten haben diese mit Sturmböen und kräftigen Regengüssen am Nachmittag auch Schadenspotential. Gegen Abend lösen sich die Wolken in Vorarlberg mit steigendem Luftdruck auch schon wieder auf. Der Wind weht insgesamt mäßig bis lebhaft erst aus südlichen Richtungen, nach Störungsaufzug lebhaft aus West. Frühtemperaturen 11 bis 18 Grad, Tageshöchsttemperaturen von West nach Ost 20 bis 29 Grad. 

Herunterladen.png © ZAMG

Prognose für morgen, Donnerstag:

Neuerlicher Störungseinfluss breitet sich tagsüber von Westen her mit dichteren Wolken und Regenschauern nach Osten aus, Gewitter sind dabei nur noch selten. Im Osten zeigt sich die Sonne am häufigsten, hier besteht auch nur gering Schauerneigung. Im Westen auflebender Westwind, sonst kommt er Wind mäßig aus West bis Süd. Frühtemperaturen 10 bis 16 Grad, Tageshöchsttemperaturen 18 bis 27 Grad.