21. Oktober 2023 | 16:30 Uhr

blitz.PNG © foto-webcam.eu

Gewitter im Anmarsch

Hier kann es heute noch krachen

In Teilen Österreichs muss man am Samstagabend mit Gewittern rechnen.

Mit der südwestlichen Höhenströmung stauen sich an der Alpensüdseite noch tiefe Wolkenfelder, aber auch sonst ziehen von Süden her einige hohe und mittelhohe Wolkenfelder über den Himmel. Dabei kommt es besonders im Westen und Südwesten im Tagesverlauf zu ein paar Regenschauern. Generell freundlicher ist es in der Osthälfte. Der Wind weht auf den Bergen noch mäßig bis lebhaft aus Süd, sonst ist es eher windschwach. Nachmittagstemperaturen 15 und 25 Grad, mit den höchsten Werten im Osten. Heute Nacht: In der Nacht ziehen generell viele Wolkenfelder über den Himmel. Zunächst kommt es vor allem in der Westhälfte zu einigen Regenschauern und sogar Gewittern. Der Wind weht meist nur schwach, im Osten frischt nach Mitternacht aber allmählich mäßiger bis lebhafter Westwind auf. Tiefsttemperaturen 6 bis 14 Grad.

Die Prognose im Detail

  • Wien: Meist überwiegt der sonnige Eindruck. Ein paar harmlose Wolkenfelder ziehen aber zeitweise über den Himmel und im Laufe des Nachmittages können die Wolken dann auch dichter werden. Der Wind weht meist nur schwach aus Südost bis Südwest. Nachmittagstemperaturen um 23 Grad. Heute Nacht: In der Nacht ziehen dann mehr Wolkenfelder über den Himmel und in den Morgenstunden steigt auch die Schauerneigung leicht an. Der Wind weht zunächst meist nur schwach, zum Morgen hin frischt dann aber lebhafter Westwind auf. Tiefsttemperaturen um 13 Grad.

 

  • Niederösterreich: Meist scheint die Sonne. Von Süden her ziehen aber zeitweise ein paar hohe, im Laufe des Nachmittages dann auch immer öfter dichtere Wolkenfelder über den Himmel. Dabei bleibt es aber meist niederschlagsfrei, lediglich im Bergland und im Waldviertel sind lokale Schauer nicht auszuschließen. Der Wind weht ganz im Osten und im Bergland noch mäßig aus Süd, sonst ist es windschwach. Nachmittagstemperaturen 20 bis 25 Grad. Heute Nacht: In der Nacht ziehen einige dichte Wolkenfelder durch und besonders im Wald- und Mostviertel kommt es auch zu ein paar Regenschauern. Zum Morgen hin steigt die Schauerneigung dann auch weiter im Osten an. Der Wind weht zunächst nur schwach, im Laufe der zweiten Nachthälfte kommt dann aber mäßiger bis lebhafter Westwind auf. Tiefsttemperaturen 9 bis 14 Grad.

 

  • Burgenland: Zeitweise ziehen von Süden her ein paar harmlose Wolkenfelder über den Himmel, dennoch überwiegt der sonnige Eindruck. Erst im Laufe des Nachmittages werden die Wolken etwas zahlreicher. Der Wind weht mäßig aus Südost bis Südwest. Nachmittagstemperaturen 22 bis 25 Grad. Heute Nacht: In der Nacht ziehen zahlreiche Wolkenfelder über den Himmel. Dabei sind einzelne, kurze Regenschauer nicht ganz ausgeschlossen, meist bleibt es aber niederschlagsfrei. Der Wind weht meist nur schwach und frischt erst in den Morgenstunden im Norden mäßig aus West auf. Tiefsttemperaturen 10 bis 14 Grad.

 

  • Steiermark: Am Samstag setzt sich trockenes und vor allem ruhigeres Wetter durch. Es scheint die meiste Zeit über die Sonne, von Süden her ziehen aber auch ein paar Wolkenfelder durch. Für Schauer reicht es kaum. Teils weht noch föhniger Südwestwind, er ist aber deutlich schwächer als zuletzt. Tageshöchstwerte: 16 bis 23 Grad. Heute Nacht: Wechselnd bis stark bewölkt verlaufen der Abend und die Nacht, der eine oder andere Regenschauer ist nicht ausgeschlossen. Tiefstwerte 7 bis 11 Grad.

 

  • Kärnten: Am Samstag hält die Zufuhr feucht-milder Luft aus dem Süden an. Damit ziehen immer wieder Wolken durch, auch kurze Regenschauer können von allem in Oberkärnten dabei sein. Zumindest die eine oder andere Sonnenstunde sollte sich in Kärnten dennoch überall ausgehen. Der Wind spielt in den Tälern und Becken keine Rolle mehr. Höchstwerte 15 bis 17 Grad, mit mehr Sonne sind nach Osten zu auch 20 Grad möglich. Heute Nacht: Am Abend und in der Nacht auf Sonntag ziehen von Südwesten dichte Wolken auf, Regenschauer sind in der Nacht wieder zunehmend häufiger anzutreffen. Die Temperaturen sinken auf 7 bis 11 Grad.

 

  • Oberösterreich: Meist scheint die Sonne. Lokale Frühnebelfelder lösen sich am Vormittag auf. Ab und zu können von Süden her Wolken durchziehen, die den Sonnenschein vorübergehend beeinträchtigen. Am Nachmittag erreicht die Temperatur 15 bis 21 Grad Celsius.

 

  • Salzburg: Am Nachmittag scheint meist die Sonne. Von Südwesten her ziehen zwischendurch ein paar Wolkenfelder durch, die den Sonnenschein beeinträchtigen oder die Sonne abschirmen. Die Temperatur erreicht 14 bis 20 Grad Celsius. Heute Nacht: In der Nacht ziehen meist dichte Wolken durch, aus denen es zeitweise regnet. Über dem Alpenvorland weht zum Teil lebhafter Westwind. Die Temperatur sinkt bis zum Morgen auf 10 bis 3 Grad Celsius.

 

  • Tirol: In Nordtirol bleibt es föhnig, allerdings mit nur mehr moderaten Windgeschwindigkeiten. Rund ums Inntal sowie südlich davon kommt man trocken und zeitweise sonnig bis in den Nachmittag. Im Hauptkammbereich, im Nordwesten ums Außerfern herum sowie in Osttirol mehrheitlich bewölkt und es ist hin und wieder mit schwachen Regenschauern zu rechnen. Abends und nachts auf Sonntag dann auch im übrigen Nordtirol vermehrt Regenschauer und Regen. Höchstwerte: 14 bis 19 Grad. Heute Nacht: Wolkenreiche Nacht, dazu wiederholte Regenschauer sowohl in Nord- wie auch Osttirol. Tiefstwerte: 5 bis 9 Grad.

 

  • Vorarlberg: Am Samstag geht es in den meisten Regionen wechselhaft weiter. Mehrheitlich bleibt es bewölkt, Richtung Tiroler Grenze sorgt schwacher Föhneinfluss für trockene und zeitweise aufgelockerte Verhältnisse bis über Mittag. Im Bereich Rheintal, Bodensee und im Norden Vorarlbergs hingegen schon ab und zu schon etwas Regen, der nachmittags vermehrt auch in den übrigen Regionen aufkommt und sich in die Nacht ausdehnt. Höchstwerte: 14 bis 17 Grad. Heute Nacht: Regenschauer in der Nacht, die dann abklingen. Sie hinterlassen in den Tälern Hochnebelfelder in den Niederungen, auf den Bergen beginnt es morgens aufzulockern. Tiefstwerte: 5 bis 9 Grad.