02. August 2021 | 06:06 Uhr

Blitz schlägt in einem Wald ein © Getty

Starkregen und Hagel

Gewitter-Alarm: Hier kann es heute wieder krachen

Die Woche beginnt kühl, regnerisch und gewittrig. Die Prognose für Ihr Bundesland.

Nach Auflösung von nächtlichen Restwolken überwiegt zunächst in vielen Landesteilen der freundliche, oft recht sonnige Wettercharakter. Im Tagesverlauf entstehen neuerlich Quellwolken und örtlich bilden sich daraus kurze Regenschauer, bevorzugt im Bergland. Auf der Alpensüdseite muss man mit Gewittern rechnen. Insgesamt bleibt die Schauerneigung aber deutlich geringer als zuletzt. Der Wind weht schwach bis mäßig, im Donauraum anfangs noch recht lebhaft aus westlichen Richtungen. Frühtemperaturen 9 bis 17 Grad, Tageshöchsttemperaturen 20 bis 26 Grad, mit den höchsten Werten im Osten.

Die Prognose im Detail

 

  • Wien: Recht freundliches Wetter mit zumindest zeitweiligem Sonnenschein stellt sich ein. Die Quellwolken wachsen nicht mehr so stark an wie zuletzt, es sind allenfalls nur kleinräumige, eher leichte Regenschauer zu erwarten. Der Westwind frischt mitunter noch mäßig auf. Frühtemperatur um 15 Grad, Tageshöchsttemperatur bei rund 24 Grad.

 

  • Niederösterreich: Die neue Woche startet recht kühl, dafür ist es deutlich freundlicher als am Wochenende. Sonne und einige Quellwolken wechseln einander ab. Es kommt nur noch örtlich zu leichter Schauertätigkeit, am ehesten im Bergland und ganz im Norden. Der Westwind frischt mitunter mäßig auf. Frühtemperaturen 12 bis 16 Grad, Tageshöchsttemperaturen 20 bis 26 Grad.

 

  • Burgenland: Teils sonnig, teils wolkig geht es in die neue Woche. Quellwolken bringen nur noch vereinzelt kurze und meist leichte Regenschauer. Vielerorts bleibt es trocken. Der Nordwestwind frischt im Nordburgenland teils noch mäßig auf, am Nachmittag flaut er überall ab. Frühtemperaturen 14 bis 17 Grad, Tageshöchsttemperaturen 22 bis 26 Grad.

 

  • Steiermark: Am Montag halten sich einige Wolken, die Sonne hat es über den Tag verteilt schwer richtig durchzukommen. Dazu bilden sich am Nachmittag mit Schwerpunkt im Bergland und in der Obersteiermark ein paar Regenschauer, vereinzelt Gewitter. Im Südosten bleibt es zumindest bis zum Abend trocken. Mit Nordwest- bis Südwestwind ist es vorübergehend kühler, die Temperatur steigt auf maximal 19 bis 24 Grad. Am Morgen liegen die Werte zwischen 10 und 16 Grad, regional liegt auch Nebel.

 

  • Kärnten: Der Montag bringt in Kärnten wechselhaftes Wetter mit einem Mix aus Sonne und Wolken. Ein paar Regenschauer sind im Bergland am Nachmittag nicht ganz ausgeschlossen. In vielen Regionen - wie etwa im Klagenfurter Becken - sollte es zumindest bis zum Abend trocken bleiben. Der Hochsommer macht nun ein paar Tage Pause, die Höchsttemperaturen kommen über 18 bis 22 Grad nicht hinaus.

 

  • Oberösterreich: Am Montag wechseln Sonnenschein und Wolken einander immer wieder ab. Es bleibt weitgehend trocken. In der Früh 11 bis 14 Grad, Höchstwerte: 19 bis 23 Grad. Der Westwind weht teils mäßig stark bis lebhaft.

 

  • Salzburg: Am Montag wechseln Sonnenschein und Wolken einander immer wieder ab. Es bleibt die meiste Zeit trocken. Einzelne kurze Regenschauer sind am Nachmittag in den Gebirgsgauen jedoch möglich. In der Früh 9 bis 13 Grad, Höchstwerte: 18 bis 22 Grad.

 

  • Tirol: Nur kurzfristige Stabilisierung. Der Vormittag hat nach gering bewölkter Nacht recht viel Sonne zu bieten. Nachmittags bilden sich aber schon wieder größere Haufenwolken, die vor allem in den Bergen beidseits des Hauptkammes den einen oder anderen Regenschauer auslassen. In Osttirol sind wieder Blitz und Donner in die Schauer eingelagert, in Nordtirol sind Gewitter eher nicht zu erwarten. Nachmittags nur mäßig warm. Tiefstwerte: 7 bis 12 Grad, Höchstwerte: 17 bis 21 Grad.

 

  • Vorarlberg: Nur kurzfristige Stabilisierung. Der Vormittag hat nach gering bewölkter Nacht recht viel Sonne zu bieten. Nachmittags bilden sich aber schon wieder größere Haufenwolken, die vor allem in den Bergen den einen oder anderen Regenschauer auslassen. Gewitter sind eher nicht dabei. Nachmittags nur mäßig warm. Tiefstwerte: 8 bis 12 Grad, Höchstwerte: 18 bis 22 Grad.