11. August 2020 | 18:07 Uhr

Kind Hitze Auto © Symbolbild/Getty Images

Familie hatte Kind ''vergessen''

Bub (2) aus Hitze-Auto in Innsbruck befreit

Passanten bemerkten, dass das Kind bei einer Temperatur von über 27 Grad Celsius alleine im Fahrzeug war und verständigten die Polizei.

Ein Zweijähriger ist am frühen Dienstagnachmittag in Innsbruck aus einem Auto befreit worden. Passanten bemerkten, dass das Kind bei einer Temperatur von über 27 Grad Celsius alleine im Fahrzeug war und verständigten die Polizei. Kurz bevor die Beamten eintrafen, öffneten sie die Türen und holten den angegurteten, verschwitzten Buben aus dem Auto. Die Familie wurde daheim ausfindig gemacht.

Der 41-jährige Vater gab an, dass sie das Kind im Stress "vergessen" hatten. Lediglich die hintere Fensterscheibe war geöffnet, der Bub wurde nicht verletzt. Der Vater wurde bei der Staatsanwaltschaft Innsbruck angezeigt. Zusätzlich wurde eine Meldung an die Kinder- und Jugendwohlfahrt erstattet.