23. April 2020 | 22:35 Uhr

symbol.jpg © Symbolbild (bergrettung lofer)

Opfer aus 30 Meter tiefer Doline geborgen

Drama: Bergsteiger (42) stürzte bei Tour in den Tod

Ein 42-Jähriger stürzte bei einer Tour mit seinem Snowboard in eine Doline und starb.

Sbg. Der Bergsteiger brach am Mittwoch alleine zu einer Tour in den Leoganger Steinbergen im Gemeindegebiet von Weißenbach bei Lofer auf. Als er nicht wie vereinbart zurückgekommen war, verständigten Bekannte die Einsatzkräfte. Sofort wurde per Polizeiheli nach ihm gesucht.
 
Nach einer Stunde fanden die Beamten eine Snowboardspur in der Hochgrub unweit der Passauer Hütte. Diese führte in eine Doline. Die Bergrettung barg den Verunglückten mit einem Seilzug aus der 30 Meter tiefen Doline. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Salzburgers feststellen.
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen