02. Februar 2018 | 08:00 Uhr

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Schneewalze

Die Prognose: Wo es heute schneit

Der Winter meldet sich wieder kräftig zurück. Hier sollte man sich auf Schneemassen einstellen. 

Verbreitet bleibt der Himmel dicht bewölkt, nur ganz im Westen gibt es ein paar zaghafte Auflockerungen. Immer wieder muss außerdem mit Regen oder Schneefall gerechnet werden, vor allem im Süden, von Kärnten bis zum Südburgenland regnet oder schneit es oft kräftig. Die Schneefallgrenze bewegt sich zwischen 200 und 700 m. Der Wind weht schwach bis mäßig aus West- bis Nordwest. Frühtemperaturen minus 4 bis plus 2 Grad, Tageshöchsttemperaturen minus 1 bis plus 5 Grad.

Wien

Weiterhin halten sich den ganzen Tag über dichte Wolken. Anfangs regnet es nur wenig, am Nachmittag intensiviert sich der Niederschlag wieder und dann mischen sich auch zeitweise Schneeflocken dazu, in höheren Lagen kann es auch schneien. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nordwest. Frühtemperaturen rund 1 Grad, Tageshöchsttemperaturen um 4 Grad.

Niederösterreich

Dichte Wolken bedecken den Himmel und es regnet oder schneit. Am meisten Schneefall gibt es im Bergland im Süden, aber am Nachmittag intensiviert sich der Regen oder Schneeregen auch im Osten. Nördlich der Donau gibt es kaum Niederschlag. Die Schneefallgrenze bewegt sich zwischen 300 und 600 m. Es weht schwacher bis mäßiger West- bis Nordwestwind. Frühtemperaturen minus 2 bis plus 2 Grad, Tageshöchsttemperaturen 0 bis 4 Grad.

Burgenland

Dichte Wolken bedecken den ganzen Tag über den Himmel. Tagsüber kommt es immer häufiger und flächendeckender zu Regenfällen. Die Schneefallgrenze sinkt auf 400 Meter. Die Tageshöchsttemperatur ist 3 Grad.

Oberösterreich

Der Freitag startet verbreitet trüb mit Wolken und Schneefall oder Regenschauern. Besonders am Alpenrand können die Niederschläge noch kräftiger ausfallen, schwächer sind sie hingegen im Norden. Im Lauf des Tages lockert es verbreitet auf, es wird trockener. Im südlichen Bergland kann es bis zum Abend weiter schneien. Die Tiefstwerte sinken auf 1 bis -3 Grad, die Höchstwerte erreichen 1 bis 4 Grad.

Salzburg

Der Freitag wird kalt und winterlich. Zunächst schneit es verbreitet, am Nachmittag lässt der Schneefall etwas nach und verlagert sich nach Süden. Dort kann es anhaltend schneien. Die Tiefstwerte sinken auf 0 bis -7 Grad, die Höchstwerte erreichen -2 bis 3 Grad.

Wetterwarnungen für den Süden Österreichs

Unbenannt-2.jpg
Mit einem Klick auf die Grafik gelangen Sie zur interaktiven Karte.

Steiermark

Der Freitag wird winterlich. Bei überwiegend bedecktem Himmel schneit es im ganzen Land leicht bis mäßig, in ganz tiefen Lagen kann es am Tag auch Schneeregen sein. In der Früh schneit es im Süden und Osten wahrscheinlich auch kräftiger, dafür gibt es hier im Laufe des Vormittages auch ein paar Niederschlagspausen. Der meiste Neuschnee kommt bis zum Abend vom Oberen Murtal über die Weststeiermark bis zur Südsteirischen Weinstraße zusammen, wenig Neuschnee wird hingegen vom Ausseer Land bis ins Obere Mürztal erwartet. Dazu weht schwacher Wind aus Nord bis Ost. Höchsttemperaturen 0 bis 2 Grad.

Kärnten

Am Freitag sind in Kärnten tiefwinterliche Wetterverhältnisse zu erwarten. Von der Früh weg schneit es bis in tiefe Lagen und meist auch intensiv, wobei vor allem in den südlichen Landesteilen auch sehr große Neuschneemengen zusammenkommen können. Erst zum Abend hin lässt der Schneefall im Westen nach, vor allem in den südöstlichen Landesteilen kann es aber auch in der Nacht auf Samstag noch recht ergiebig schneien. Frühtemperaturen -2 bis +1 Grad. Die Temperaturen ändern sich tagsüber kaum und liegen meist um 0 Grad.

Schnee-Vorhersage

Unbenannt-3.jpg

Tirol

Winterlich kalt und stark bewölkt geht es weiter. Es schneit mäßig, zeitweise noch kräftiger vom Zillertaler Hauptkamm bis nach Osttirol hinein. Auch ins Nordtiroler Unterland greift abgeschwächter Schneefall aus. Im Nordtiroler Oberland nur mehr leichter Schneefall mit Unterbrechungen, nachmittags dürften dort schon ein paar Aufhellungen dabei sein. Tiefstwerte: -4 bis 0 Grad, Höchstwerte: -1 bis +3 Grad.

Vorarlberg

Winterlich kalt und stark bewölkt geht es weiter. Es schneit mäßig, zeitweise noch kräftiger vom Zillertaler Hauptkamm bis nach Osttirol hinein. Auch ins Nordtiroler Unterland greift abgeschwächter Schneefall aus. Im Nordtiroler Oberland nur mehr leichter Schneefall mit Unterbrechungen, nachmittags dürften dort schon ein paar Aufhellungen dabei sein. Tiefstwerte: -4 bis 0 Grad, Höchstwerte: -1 bis +3 Grad.