10. Dezember 2022 | 20:19 Uhr

Schnee Winter Wien © Getty

Schneefall bis in die Niederungen

Der Sonntag wird weiß: Schnee kommt bis nach Wien

Laut Wetterprognose soll am Sonntag auch in Wien Schnee fallen und auch liegen bleiben.

Schon in der Nacht von Samstag auf Sonntag bleiben die Wolken in ganz Österreich dicht und verbreitet schneit es ein wenig, nur im Süden ist in Lagen unterhalb von 300 bis 600m noch Regen dabei. Am meisten schneit es entlang der Alpennordseite, überall sonst lassen die Niederschläge im Laufe der zweiten Nachthälfte schon deutlich nach. Der Wind weht im Osten und im Bergland mäßig bis lebhaft aus Nordwest, sonst ist es eher windschwach. Tiefsttemperaturen minus 5 bis plus 1 Grad.

Schnee sollte in Wien liegen bleiben

Die kalten Temperaturen sollten auch Wien weiß werden lassen. In der Nacht auf Sonntag gehen die Niederschläge im gesamten Stadtgebiet in Schneefall über. Am meisten schneit es in den hohen Lagen im Westen der Stadt. Der Wind weht mäßig, nach Mitternacht auch zunehmend lebhaft aus Nordwest. Tiefsttemperaturen um 0 Grad.

Sonntag Früh und am Vormittag schneit es in der Bundeshauptstadt noch öfter, am Nachmittag dann kaum noch. Die Wolken bleiben aber den ganzen Tag über dicht. Der Wind bläst lebhaft und kalt aus Nordwest. Die Temperaturen liegen den ganzen Tag über nur um 0 oder 1 Grad.

Schneefälle lassen erst Nachmittags nach

Auch im Rest Österreichs bleibt es am Sonntag winterlich. Zunächst überwiegen generell die Wolken und besonders entlang der Alpennordseite, aber auch noch im Osten schneit es zunächst zumindest zeitweise. Im Tagesverlauf lassen die Schneefälle aber meist rasch nach und am Nachmittag schneit es oft nur noch im Bergland, aber unergiebig. Die Wolken bleiben aber meist dicht, nur im Westen lockert es später auf. Der Wind weht im Osten und im Bergland lebhaft aus Nordwest und kann zu Schneeverwehungen führen. Frühtemperaturen minus 5 bis plus 1 Grad, Tageshöchsttemperaturen minus 3 bis plus 3 Grad.