18. Juni 2021 | 18:37 Uhr

APA-THEMENBILD--HITZE-IN-WI.jpg © APA/ROBERT JAEGER

Wo es heute am heißesten war

Das waren die Hitze-Hotspots in Österreich

Zwischen 16 und 17 Uhr war der Hitze-Höhepunkt mit dem Spitzenreiter Innsbruck (34,5 Grad) erreicht.

Mega-Hitze! Am Freitag wurde bereits an der 35-Grad-Marke gekratzt: In Innsbruck stieg das Thermometer am Nachmittag auf 34,5 Grad. Das waren die heutigen Hitze-Hotspots Österreichs:

  • Innsbruck/Univ. 34,5 °C
  • Innsbruck 33,8 °C
  • Braunau/Ranshofen 33,6 °C
  • Wieselburg 33,2 °C
  • Landeck 33,1 °C
  • Weyer 32,9 °C
  • Oberndorf an der Melk 32,9 °C
  • Wels 32,8 °C
  • Linz-Stadt 32,8 °C   

Hitzewelle geht weiter

Am Samstag bleibt es weiterhin sommerlich und oft sonnig. Es wird aber etwas feuchter und so steigt von Vorarlberg bis ins westliche Niederösterreich die Gewittergefahr an. Lokal können auch kräftige Gewitter dabei sein. Der Wind weht generell nur schwach aus unterschiedlichen Richtungen. Die Frühtemperaturen liegen bei 15 bis 21 Grad, die Tageshöchsttemperaturen bei schwülen 29 bis 34 Grad.

Am Sonntag verläuft der Tag sonnig und heiß. Erst ziehen nur ein paar harmlose Wolken über den Himmel und der leichte Südföhn im Westen sorgt zunächst noch für stabile Verhältnisse. Später entwickeln sich aber einzelne hochreichende Quellwolken und nachfolgend auch Gewitter. Diese sind örtlich begrenzt, können aber stellenweise heftig ausfallen, mit kräftigem Wind, Regen und Hagel. Abseits der Alpen bleiben vor allem der Norden und Osten verbreitet gewitterfrei. Der Wind weht fernab von Gewittern nur schwach. Oft ist mit starker Hitzebelastung zu kämpfen, vor allem in den Ballungsräumen. Die morgendlichen Tiefstwerte bewegen sich zwischen 14 und 24, die Tageshöchsttemperaturen zwischen 28 und 36 Grad.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen