25. Juni 2019 | 18:33 Uhr

Baby in Auto © Symbolbild/Getty Images

Notfall in Bregenz

Wieder Baby aus Hitze-Auto befreit

Das Auto hatte sich von selbst abgesperrt. Polizist schlug Scheibe ein.

Ein Baby ist am Dienstagnachmittag in Bregenz bei hochsommerlichen Temperaturen aus einem versperrten Auto gerettet worden. Die Mutter des sieben Monate alten Kindes hatte den Schlüssel bereits ins Auto gelegt, als sich dieses selbst versperrte, berichtete die Polizei. Das Baby blieb unverletzt.

Ein Polizist schlug mit dem Notfallhammer die hintere Scheibe des Autos ein, sodass das bereits stark schwitzende und weinende Baby befreit werden konnte. Das Kind wurde an Ort und Stelle untersucht und konnte dann wieder in die Obhut seiner Mutter übergeben werden.
 

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen