04. Juli 2017 | 16:18 Uhr

Unbenannt-8.jpg © ÖAMTC

Salzburg

Blitz brennt Loch in Autodach

Ein Blitz schlug in ein fahrendes Auto ein.

Der gebürtige Kärntner Wolfgang Neumann fuhr vergangene Woche zusammen mit seinem 14-jährigen Sohn nach Salzburg, als sie plötzlich in ein heftiges Gewitter kamen. Ein Blitz schlug während der Fahrt in das Auto ein.

Das Auto musste abgeschleppt werden, auf dem Fahrzeugdach war der Blitzeinschlag deutlich zu sehen. Ausgetreten ist der Blitz dann über eine Reifenfelge. Wolfgang und sein Sohn blieben dabei unverletzt. Dem ORF schildert der Kärntner die Situation:  „Es war total hell und rund um das Auto war ein blauer Schein. Dann habe ich in den Rückspiegel geschaut und gesehen, wie über die Heckscheibe ein Feuerball hinunterfällt und am Asphalt aufschlägt und wie eine Napalmbombe zerplatzt.“

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen