27. Februar 2018 | 20:36 Uhr

kälte.jpg © APA

ZAMG-Meteorologe

„Bis zu Eisheiligen ist Schnee möglich"

Der Winter ist noch immer nicht vorbei. Es bleibt kalt.

Die Großwetterlage wird sich in den kommenden Tagen nicht ändern – auch wenn die Zeit der Kälterekorde vorbei ist“, sagt ZAMG-Meteorologe Thomas Turecek. Ab der Wochenmitte sei Österreich jedoch zweigeteilt: Im Westen sind leichte Plusgrade möglich, im Osten sind in der Nacht weiter zweistellige Minusgrade möglich. Der Winter ist in jedem Fall noch nicht abzuschreiben – „bis zu den Eisheiligen Mitte Mai“, so Turecek.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen