10. Mai 2023 | 06:40 Uhr

Berlin Starkregen © Reuters

Wetter-Warnung

Bis zu 80 Liter: Hier muss man heute mit Starkregen rechnen

Eine Regen-Walze rollt über Österreich - es gilt eine Wetter-Warnung.

Nur ganz im Osten gibt es anfangs noch ein paar sonnige Stunden, bevor die Wolken nach und nach dichter werden. Überall sonst bleibt es den ganzen Tag über dicht bewölkt und von Vorarlberg bis ins westliche Niederösterreich und Oberkärnten regnet es immer wieder, teils auch kräftig und anhaltend. Der Wind weht schwach bis mäßig, im Nordosten teils auch lebhaft aus Südost bis West. Frühtemperaturen 4 bis 13 Grad, Tageshöchsttemperaturen 13 bis 20 Grad, am mildesten ist es ganz im Nordosten.

Die Prognose im Detail

  • Wien: Auf einen sonnigen Start in den Tag folgen im Lauf des Vormittags mehr und mehr Wolken. Der Nachmittag verläuft dann stark bewölkt mit nur noch wenigen Auflockerungen. Dabei bleibt es aber noch durchwegs trocken. Der Wind weht mäßig bis lebhaft aus Südost. Frühtemperaturen um 9 Grad, Tageshöchsttemperaturen um 18 Grad.

 

  • Niederösterreich: In der Früh gibt es in der Osthälfte Niederösterreichs noch etwas Sonnenschein. Von Westen her treffen aber noch am Vormittag umfangreiche Wolken ein und in der Westhälfte setzt langsam Regen ein. Nach Osten zu ist die Regenwahrscheinlichkeit deutlich geringer, meist bleibt es hier ganztägig trocken. Der Wind weht im Wein- und Industrieviertel sowie im Wienerraum mäßig bis lebhaft aus Ost bis Südost, in der Westhälfte bleibt es eher schwach windig. Frühtemperaturen 4 bis 10 Grad, Tageshöchsttemperaturen 13 bis 19 Grad, von Nordwest nach Ost.

 

  • Burgenland: Der Tag beginnt noch großteils sonnig, am Vormittag treffen aber mehr und mehr Wolken ein und am Nachmittag ist es zumeist bewölkt. Mit Niederschlag ist aber kaum zu rechnen. Der Wind weht schwach bis mäßig, im Norden mitunter lebhaft aus Ost bis Süd. Frühtemperaturen 4 bis 9 Grad, Tageshöchsttemperaturen 15 bis 20 Grad, mit den höchsten Werten im Seewinkel.

 

  • Steiermark: Von Westen ziehen dichte Wolken auf und im Westen der Obersteiermark beginnt es im Tagesverlauf zu regnen. Vormittags geht sich im Osten des Landes oft noch etwas Sonnenschein aus. Am Nachmittag ist es überall dicht bewölkt und in der folgenden Nacht erfasst der Regen die gesamte Steiermark. Die Temperaturen sind etwas niedriger als zuletzt, die Höchstwerte liegen zwischen 14 und 16 Grad.

 

  • Kärnten: Am Mittwoch kommt Kärnten in den Einflussbereich eines Italientiefs. Die Wolken sind von Beginn an meist dicht und von Westen her breitet sich allmählich Regen aus. Bis in den Nachmittag hinein noch trocken ist es voraussichtlich im Klagenfurter Becken und im Lavanttal. Im Bereich der Koralpe bleibt es eventuell sogar bis zum Abend niederschlagsfrei. Frisch bei Höchstwerten von nur 11 bis 14 Grad, ganz im Osten sind bis zu 16 Grad möglich.

 

  • Oberösterreich: Am Mittwoch bleibt es den ganzen Tag trüb und es regnet verbreitet und häufig. Im Osten fällt dabei in Summe am wenigsten Niederschlag und es kann auch längere trockene Phasen geben. Im Flachland weht schwacher Westwind. Tiefstwerte: 5 bis 12 Grad, Höchstwerte: 12 bis 16 Grad.

 

  • Salzburg: Am Mittwoch bleibt es den ganzen Tag trüb und es regnet verbreitet und häufig. Längere trockene Phasen gibt es nur am Vormittag im Lungau. Tiefstwerte: 5 bis 11 Grad, Höchstwerte: 10 bis 15 Grad.

 

  • Tirol: Die Wolken sind dicht und hängen tief und es regnet in ganz Tirol. Der kräftigste Regen zieht bis zum Vormittag über das Unterland ab, auch danach regnet es aber häufig länger anhaltend mit meist nur kurzen trockenen Abschnitten. Schnee fällt ab 1700 bis 2000 m, in kräftigeren Niederschlagsphasen auch knapp darunter. Die Temperaturen steigen tagsüber kaum an. Tiefstwerte: 6 bis 10 Grad, Höchstwerte: 8 bis 13 Grad.

 

  • Vorarlberg: Bis weit in den Nachmittag hinein ist es trüb mit tiefhängenden Wolken und es regnet mit meist mäßiger Intensität. Schnee fällt meist ab 1800 m, in kräftigeren Niederschlagsphasen auch knapp darunter. Gegen Abend lässt der Niederschlag nach, besonders abseits der Berge hellt es etwas auf. Die Temperaturen steigen tagsüber nur wenig an. Tiefstwerte: 7 bis 11 Grad., Höchstwerte: 9 bis 14 Grad.