22. August 2023 | 09:39 Uhr

Wetter

Bis zu 37 Grad: Hier sind heute die Hitze-Hotspots

Die Hitzewelle bringt Österreich zum Schwitzen. Heute sind bis zu 37 Grad möglich. 

Mit der beständigen Hochdrucklage dauert die Hitzewelle an. Verbreitet scheint wieder die Sonne. Am Nachmittag gibt es ein paar Quellwolken und vor allem über den Bergen, mitunter auch im nördlichen Waldviertel, sind vereinzelt Schauer oder Gewitter möglich. Es weht meist nur schwacher Wind. Frühtemperaturen 15 bis 22 Grad, Tageshöchsttemperaturen 30 bis 37 Grad. 

Die Prognose im Detail: 

Wien: Es geht strahlend sonnig durch den Tag. Der Wind weht nur schwach, meist aus westlicher Richtung. Tageshöchsttemperaturen bis 36 Grad. 

Niederösterreich: Verbreitet scheint die Sonne. Erst im Laufe des Nachmittages steigt besonders im Waldviertel und im nördlichen Weinviertel mit teils hochreichender Quellbewölkung die Schauer- und Gewitterneigung etwas an. Abseits davon bleibt es aber stabil und trocken. Der Wind weht nur schwach. Tageshöchsttemperaturen 32 bis 36 Grad. 

Burgenland: Mit strahlendem Sonnenschein geht es durch den Tag, dazu wird es wieder ausgesprochen heiß. Der Wind weht nur schwach. Tageshöchsttemperaturen 33 bis 36 Grad, mit den höchsten Werten im Nordburgenland. 

Oberösterreich: Heute gibt es wieder viel Sonnenschein. Vielerorts bleibt es stabil und trocken, lediglich über dem Berg- und Hügelland ist am Nachmittag durchaus mit mehr Quellwolken zu rechnen. Hier sind einzelne gewittrige Schauer nicht ausgeschlossen, sollten aber die Ausnahme bleiben. Der Wind weht schwach, ab Mittag auch mäßig aus West bis Nordwest. Höchstwerte: 31 bis 35 Grad. 

Salzburg: Heute weiterhin sehr stabil, sonnig und hochsommerlich heiß. Im Gebirge tauchen am Nachmittag ein wenig mehr Quellwolken auf, diese sollten aber keine Gewitter bringen. Einzelne lokale Schauer sind nicht ausgeschlossen, aber die absolute Ausnahme. Der Wind bleibt schwach, damit wird es am Nachmittag sehr heiß. Höchstwerte: 31 bis 34 Grad. 

Steiermark: Sonnig und sehr heiß verläuft der Dienstag, die Quellwolken am Nachmittag bleiben weiterhin harmlos. Auf Riedeln oder Kuppen sind nach einer Tropennacht bereits in der Früh Temperaturen über 20 Grad zu erwarten, in den Tälern der Obersteiermark hat es etwa 14 bis 16 Grad, die Höchstwerte erreichen dann 31 bis 35 Grad. 

Kärnten: Am Dienstag gibt es erneut sehr viel Sonnenschein und die Hitze setzt sich fort mit Höchstwerten zwischen 30 und knapp 35 Grad. Nach einer sehr milden Nacht ist besonders in den Ballungsräumen mit zunehmender Hitzebelastung zu rechnen. Der Himmel über Kärnten zeigt sich zunächst oft wolkenlos, später am Tag machen sich über den Bergen Quellwolken bemerkbar, die aber meist noch harmlos bleiben. 

Tirol: Noch keine Änderung am Hochsommerwetter. Die Sonne hat bis zum Nachmittag freie Bahn am Himmel, nachmittags kommen nur harmlose Quellwolken dazu, die schon ein wenig an Größe zunehmen, die Gewitterneigung bleibt in Nordtirol in Summe aber noch eher gering. Nur in Osttirol sind isolierte Hitzegewitter nicht mehr ausgeschlossen. Höchstwerte: 30 bis 35 Grad. 

Vorarlberg: Noch keine Änderung am Hochsommerwetter. Die Sonne hat freie Bahn am Himmel, nachmittags kommen nur harmlose Quellwolken dazu, die vielleicht schon ein wenig an Größe zunehmen, die Gewitterneigung bleibt in Summe aber noch gering. Tiefstwerte: 16 bis 21 Grad, Höchstwerte: 30 bis 34 Grad.