03. Oktober 2023 | 06:12 Uhr

So-heiß-wird-der-Sommer.jpg © Getty

Wetter-Hammer

Bis zu 30 Grad: Fällt heute der Hitze-Rekord?

Noch nie war es so heiß im Oktober. Heute könnte sogar der Allzeit-Rekord (30,1 Grad am 1. Oktober 1956 in Eisenstadt) geknackt werden.

Nach Auflösung letzter lokaler Nebelfelder überwiegt insgesamt noch einmal der sonnige Wettercharakter. Dünne hohe Wolkenfelder stören kaum. Erst im Laufe des Nachmittags tauchen von Westen erste dichtere Wolken einer aufziehenden Kaltfront auf. Mit ersten Regenschauern ist jedoch in Vorarlberg und Tirol frühestens während der Abendstunden zu rechnen. Der Wind weht schwach bis mäßig aus südlichen Richtungen, gegen Abend zunehmend aus West. Nach 6 bis 15 Grad in der Früh, tagsüber 24 bis 30 Grad.

Die Prognose im Detail

  • Wien: Von der Früh bis zum Abend scheint die Sonne von einem nahezu strahlend blauen Himmel. Lediglich am Nachmittag können dünne hohe Wolkenschleier von Westen auftauchen. Der Wind aus Ost bis Süd weht schwach bis mäßig. In der Früh rund 13 Grad, tagsüber bis 27 Grad.

 

  • Niederösterreich: In Becken und Tälern startet der Tag mit lokalem Nebel. Davon abgesehen überwiegt jedoch der sonnige Wettercharakter. Nur zeitweise zieren dünne Wolken in höheren Schichten den Himmel. Der Wind kommt aus südlichen Richtungen und weht schwach bis mäßig. Die Frühtemperaturen 6 bis 13 Grad. Die Tageshöchsttemperaturen sind mit 25 bis 29 Grad erreicht.

 

  • Burgenland: Vom Neusiedlersee bis zu den südlichsten Landesteilen lichten sich letzte Nebelfelder rasch. In der Folge präsentiert sich das Wetter sonnig und trocken. Dünne hohe Wolkenfelder, die vor allem am Nachmittag den Himmel zeitweise zieren, stören kaum. Der Wind aus südlichen Richtungen weht schwach bis mäßig. 10 bis 15 Grad in der Früh, tagsüber 25 bis 27 Grad.

 

  • Steiermark: Überwiegend sonnig und durch leichten Föhn außergewöhnlich warm geht es auch am Dienstag weiter. Erst am Abend machen sich von Westen her in der Obersteiermark vermehrt Wolken bemerkbar und in der Nacht ziehen bereits Regenschauer durch. Höchstwerte 23 bis 27 Grad, selbst in 1500 m Höhe sind rund 20 Grad möglich.

 

  • Kärnten: Am Dienstag kann man in Kärnten nach Auflösung lokaler Frühnebelfelder tagsüber wieder recht sonniges Wetter erwarten mit nur ein paar harmlosen Wolkenfeldern, am Nachmittag wird es noch einmal sehr warm mit Höchstwerten zwischen 22 und 26 Grad. Am Abend nimmt dann die Bewölkung von Westen her zu und in der Nacht zum Mittwoch sind beim Durchzug einer schwachen Störung einzelne kurze Regenschauer möglich.

 

  • Oberösterreich: Am Dienstag ist es anfangs stellenweise nebelig, sonst aber neuerlich oft sonnig. Durchziehende Wolken sind zunächst nur dünn und harmlos, erst am Abend folgen mit lebhaft auffrischendem Wind von Westen her dichtere Wolken und ein paar Regenschauer. Die Frühtemperaturen liegen zwischen 7 und 12 Grad, die Höchstwerte erreichen 25 bis 29 Grad.

 

  • Salzburg: Am Dienstag ist es anfangs stellenweise nebelig, sonst aber neuerlich oft sonnig. Durchziehende Wolken sind zunächst nur dünn und harmlos, erst am Abend folgen mit lebhaft auffrischendem Wind von Westen her dichtere Wolken und Regenschauer. Die Frühtemperaturen liegen zwischen 5 und 14 Grad, die Höchstwerte erreichen 22 bis 29 Grad.

 

  • Tirol: Am Dienstag wird es recht sonnig und wiederum sehr warm, in Nordtirol föhnig. Am Nachmittag ziehen von Westen ausgedehnte Wolkenfelder einer Kaltfront auf und am Arlberg und im Außerfern ist am Abend mit ersten Regenschauern zu rechnen. Dabei kommt kräftiger Westwind auf. Tiefstwerte: in den Tälern 8 bis 10 Grad. Höchstwerte: rekordverdächtige 24 bis 28 Grad.

 

  • Vorarlberg: Am Dienstag wird es recht sonnig und mit Föhnunterstützung sehr warm. Am Nachmittag ziehen von Westen ausgedehnte Wolkenfelder auf und gegen Abend erreichen teils kräftige Regenschauer von der Schweiz her das Ländle. Begleitet werden die Regenschauer von starken Windböen aus West. Tiefstwerte: in den Tälern 8 bis 13 Grad. Höchstwerte: 24 bis 28 Grad.