25. Dezember 2023 | 08:00 Uhr

Weihnachten zu warm © Getty

Frühlingshaft

Bis zu 18 Grad: Am Christtag ist es wärmer als zu Ostern

Der Frühling kommt schon am 25. Dezember! Dabei ist es heuer sogar wärmer als zu Ostern (nur 11 Grad). 

Am Christtag überwiegt im Westen und Süden der freundliche und sonnige Wettercharakter und es zeigen sich häufig nur hohe Wolken am Himmel, etwaiger Frühnebel löst sich bald auf. Im Norden, teils auch noch im Osten, gibt es hingegen noch einige dichtere Wolkenfelder, kurze Schauer bleiben aber auch hier die Ausnahme. Die Schneefallgrenze liegt meist oberhalb von 2000m Seehöhe. Der Wind weht schwach bis mäßig aus überwiegend westlichen Richtungen, in den nördlichen Landesteilen lebhaft, teils auch noch kräftig. Untertags schwächt er sich dann merklich ab. Frühtemperaturen je nach Wind minus 3 bis plus 10 Grad, Tageshöchsttemperaturen 6 bis 18 Grad. Am wärmsten wird es dabei im Flachland.

Die Prognose im Detail

 

  • Wien: Am Christtag ziehen einmal mehr umfangreiche Wolken über die Stadt, Regen fällt aber kaum noch. Außerdem gibt es tagsüber zumindest auch das eine oder andere Sonnenfenster. Der Wind weht zunächst noch lebhaft bis stark, schwächt sich am Nachmittag und Abend aber merklich ab. Frühtemperaturen rund 10 Grad, Tageshöchsttemperaturen um 17 Grad.

 

  • Niederösterreich: Am Christtag bleiben noch einige, kompakte Wolkenfelder zurück, bei einer Schneefallgrenze über 2000m bleiben Schauer aber die Ausnahme. Über den Tag verteilt zeigt sich gelegentlich auch die Sonne. Der Wind weht zunächst noch lebhaft, in höheren Lagen kräftig aus westlichen Richtungen. Tagsüber schwächt sich der Wind aber mehr und mehr ab. Frühtemperaturen 4 bis 10 Grad, Tageshöchsttemperaturen 9 bis 15 Grad.

 

  • Burgenland: Am Christtag wechseln umfangreiche Wolken mit ein paar sonnigen Abschnitten. Etwas hartnäckiger halten sich die Wolken generell im Norden, Regen fällt daraus aber kaum. Der Wind weht schwach, im Norden mäßig bis lebhaft aus Südwest bis West. Frühtemperaturen je nach Wind 2 bis 10 Grad, Tageshöchsttemperaturen 12 bis 16 Grad.

 

  • Steiermark: Am Christtag stellt sich überwiegend freundliches Wetter ein, zumindest zeitweise scheint überall im Land die Sonne. Allerdings sind auch immer wieder ausgedehnte Wolken in hohen Schichten dabei. Dazu gibt es Tauwetter bis ins Hochgebirge. Tageshöchstwerte 8 bis 14 Grad.

 

  • Kärnten: Am Montag, dem Christtag gibt es über den Tälern und Becken stellenweise etwas Nebel, der sich bald wieder auflöst. Sonst dominiert der Sonnenschein, der aber zeitweise von ausgedehnten Wolkenfeldern gedämpft wird. Die Temperaturen erreichen in den Niederungen um 5 Grad, mit Sonne schaffen sie es in mittleren Höhenlagen auf bis zu 10 Grad. Auch auf den Bergen ist es ausgesprochen mild.

 

  • Oberösterreich: Der Montag (Christtag) bringt allem entlang und nördlich der Donau dichte Wolken und im nördlichen Mühlviertel noch leichten Regen. Weiter im Süden ist es meist von Beginn an recht freundlich und die Sonne scheint, nur zeitweise ziehen ein paar harmlose hohe Wolken über den Himmel, welche den Sonnenschein etwas dämpfen. Der Westwind weht vor allem am Vormittag lebhaft mit Spitzen um 50 km/h, nimmt dann aber ab. Tiefsttemperaturen: 4 bis 9 Grad, Höchstwerte: 8 bis 17 Grad.

 

  • Salzburg: Am Montag (Christtag) scheint oft die Sonne und es bleibt niederschlagsfrei. Nur zeitweise ziehen ein paar harmlose hohe Wolken über den Himmel, welche den Sonnenschein etwas dämpfen. Der Wind weht am Vormittag im Norden lebhaft mit Spitzen um 40 km/h aus West. Tiefsttemperaturen: 0 bis 8 Grad, Höchstwerte: 5 bis 15 Grad.

 

  • Tirol: Am Christtag in ganz Tirol im Wesentlichen viel Sonne und niederschlagsfrei, nur sehr dünne Schleierwolken sind zu sehen. Auf den Bergen weiterhin windig und anhaltend mild, Nullgradgrenze um 3000m, auch herunten überdurchschnittlich mild, Tiefstwerte: 0 bis 5 Grad, Höchstwerte: 8 bis 13 Grad.

 

  • Vorarlberg: Am Christtag im Wesentlichen viel Sonne und niederschlagsfrei, nur sehr dünne Schleierwolken sind zu sehen. Auf den Bergen weiterhin windig und anhaltend mild, Nullgradgrenze um 3000m, auch herunten überdurchschnittlich mild, Tiefstwerte: 2 bis 7 Grad, Höchstwerte: 9 bis 13 Grad.