19. Oktober 2023 | 06:14 Uhr

Orkan-Warnung.jpg © Getty/Fotomontage

Sturm

Bis zu 150 km/h: Orkan-Warnung für Teile Österreichs

Vor allem am Freitag wird es in Österreich stürmisch.

Geosphere Austria (früher ZAMG) hat eine Sturm-Warnung für den Westen Österreichs abgegeben. Mit Schwerpunkt von Vorarlberg bis zu den östlichen Tauern werden Föhnböen von 60 bis 80 km/h erwartet, in typischen Föhnschneisen sind bis 100 km/h möglich. Auf den Bergen erreicht der Wind zum Teil Orkanstärke, Böen können bis zu 150 km/h erreichen.   

Unbenannt.png © Geosphere Austria

Mögliche Auswirkungen

In den Warn-Gebieten kann es laut ZAMG zu folgenden möglichen Auswirkungen kommen:

  • Äste können herabstürzen und Gegenstände herumgewirbelt werden.
  • Erhöhte Unfallgefahr durch starken Seitenwind auf Brücken und exponierten Straßenzügen, insbesondere für LKW oder bei Fahrten mit großen Anhängern
  • Umgestürzte Bäume können vereinzelt Stromausfälle verursachen.
  • Im Straßen-, Schienen- und Flugverkehr kann es zu Behinderungen kommen.

Die Prognose im Detail

Mit föhniger Südwestströmung stauen sich am Donnerstag an der Alpensüdseite bis nach Unterkärnten die Wolken und später kann es sogar ein wenig regnen. Überall sonst scheint zeitweise die Sonne, es ziehen aber auch immer wieder hohe und mittelhohe Wolkenfelder durch. Nebel und Hochnebel in günstigen Lagen im nördlichen Alpenvorland und im Osten lichten sich. Der Wind weht in Föhnstrichen und in der Ostregion mitunter lebhaft aus Süd bis Südwest. Frühtemperaturen minus 1 bis plus 11 Grad, Tageshöchsttemperaturen deutlich milder als zuletzt mit 13 bis 21 Grad.

Die Südföhnlage verstärkt sich am Freitag. An der Alpensüdseite stauen sich die Wolken und es regnet von Osttirol bis Unterkärnten, teilweise auch länger anhaltend und kräftiger. Entlang der Alpennordseite kommt anfangs noch die Sonne zum Vorschein, ehe auch hier mehr Wolken aufziehen und Regen einsetzt. Weitgehend trocken bleibt es von Oberösterreich bis ins Burgenland, wobei hier der wolkige Wettercharakter überwiegt. Der Föhn greift im Tagesverlauf stürmisch bis in die Föhntäler durch, auch weiter östlich bis zur Wechselregion bläst der Südwind mitunter kräftig. Frühtemperaturen 4 bis 15 Grad, Tageshöchsttemperaturen meist 14 bis 23 Grad, mit den höchsten Temperaturen bei Föhn und ganz im Osten.