27. Juli 2020 | 08:04 Uhr

zamg.jpg © Screenshot (Facebook/ZAMG)

Hitze-Knall

Hier wird es am heißesten

Diese Woche kündigt sich ein richtiger Hitze-Knall an - Tageshöchsttemperaturen von bis zu 36 Grad werden für Dienstag prognostiziert - Hier wird es am heißesten.

Österreichweit. Eine Hitzewelle beschert uns am Dienstag Tageshöchsttemperaturen von bis zu 36 Grad - Selbst auf über 2.000 Meter Höhe werden Werte um die 20-Grad-Marke prognostiziert. Sprichwörtlicher Hotspot der Afrika-Hitze wird der Nordosten des Landes: in Wien schwitzt man am Dienstag bei Temperaturen von bis zu 36 Grad Celsius, im westlichen Teil Niederösterreichs werden ebenfalls Temperaturen von mindestens 30 Grad prognostiziert. Aber auch in Oberösterreich werden rund um Linz Spitzenwerte von 35 Grad erwartet. Ein wenig kühler wird es im Westen Österreichs: hier kratzen die Spitzenwerte "lediglich" an der 30-Grad-Marke. 

Die heutige Montags-Prognose: Ein überwiegend sonniger Wochenstart kündigt sich an. Ab etwa Mittag bilden sich zwar vorübergehend einige Quellwolken, meist bleibt es aber trocken. Nur im Bergland sind eventuell einzelne, isolierte Regenschauer möglich. Dementsprechend gering ist auch die Gewittergefahr. Meist ist es schwach windig. Frühtemperaturen 11 bis 20 Grad, Tageshöchsttemperaturen 25 bis 32 Grad. Die Nacht auf Dienstag verläuft über weite Strecken meist gering bewölkt bis sternenklar und schwach windig. Die Temperaturen sinken kaum unter 20 bis 13 Grad, vereinzelt können sich Nebelschwaden bilden.

Das sind die Hitze-Hotspots am Dienstag

Wien: Der Dienstag wird sonnig und nach einem relativ angenehmen Morgen tagsüber bald sehr heiß. Der Wind weht eher schwach aus Südost bis Südwest. Frühtemperaturen rund 17 Grad, Tageshöchsttemperaturen rund 35 Grad. Ab dem späteren Abend steigt dann die Gefahr von Gewittern und stürmischen Westwindböen deutlich an.

Niederösterreich: Praktisch den ganzen Tag über scheint die Sonne weitgehend ungestört und nur wenige harmlose Wolken zeigen sich am Himmel. Dazu bläst nur schwacher oder mäßiger Wind, hauptsächlich aus südlichen Richtungen. Erst ab dem Abend bzw. in der Nacht zum Mittwoch steigt die Gefahr von Gewittern und teils stürmischen Westwindböen deutlich an. Frühtemperaturen 13 bis 18 Grad, Tageshöchsttemperaturen rund 30 bis 36 Grad.

Oberösterreich: Am Dienstag überwiegt hochsommerliches Wetter mit viel Sonnenschein und ein paar hohen Wolken. Mit einer Südwestströmung wird es sehr heiß. Bis zum Abend bleibt es stabil und noch gewitterfrei, erst nach Sonnenuntergang steigt von Südwesten her allmählich das Gewitterpotential. Frühwerte: 12 bis 18 Grad, Höchsttemperaturen: 28 bis 34 Grad. In der Nacht auf Mittwoch große Gewittergefahr!

Burgenland: Sonnig und heiß geht es durch den Tag und es zeigen sich meist nur wenige Wolken am Himmel. Größere Quellwolken sollten dem Burgenland noch länger fern bleiben, die Gewitterneigung bleibt tagsüber gering. Der Wind weht schwach bis mäßig aus südlichen Richtungen. Frühtemperaturen 15 bis 20 Grad, Tageshöchsttemperaturen 31 bis 36 Grad.

Steiermark: Am Dienstag wird in der Steiermark der bislang heißeste Tag des Jahres erwartet. Bei viel Sonnenschein steigen die Temperaturen nach Frühwerten zwischen 11 und 17 Grad auf 30 bis 34 Grad am Nachmittag an.

Salzburg: Am Dienstag überwiegt bis zum Abend sehr sommerliches Wetter mit stabilen Verhältnissen. Im Lauf des Nachmittags bilden sich im Gebirge schon etwas mehr Quellwolken, aus heutiger Sicht sollte es hier erst ab den Abendstunden langsam gewittrig werden. In der Folgenacht sind Gewitter wahrscheinlicher, welche dann auch sehr heftig ausfallen können. Frühwerte: 10 bis 18 Grad, Höchsttemperaturen: 29 bis 35 Grad.

Tirol: Die Höhenströmung dreht auf Südwest und bringt subtropische Luft heran, damit steht der heißeste Tag des bisherigen Sommers bevor. Ab Mittag bilden sich erste Quellwolken, die bis zum Abend immer hochreichender werden und sich anschließend in Form heftiger Hitzegewitter entladen - das Unwetterpotential ist hoch! Nachts folgt gewittriger Regen. Tiefstwerte: 13 bis 17 Grad. Höchstwerte: 29 bis 35 Grad

Vorarlberg: Die Höhenströmung dreht auf Südwest und bringt subtropische Luft heran, damit steht der wahrscheinlich heißeste Tag des bisherigen Sommers bevor. Ab Mittag bilden sich erste Quellwolken über dem Bergland, die bis zum Abend immer hochreichender werden und sich anschließend verbreitet in Form heftiger Hitzegewitter entladen - das Unwetterpotential ist hoch! Nachts folgt gewittriger Regen. Tiefstwerte: 14 bis 19 Grad. Höchstwerte: 30 bis 34 Grad

Kärnten: Am Dienstag gibt es in Kärnten oft strahlenden Sonnenschein. Am Nachmittag zeigen sich meist nur harmlose Quellwolken und die Gewittergefahr ist noch gering. Erst am Abend und in der Nacht können sich dann im Norden Wärmegewitter bilden. Mit Höchstwerten zwischen 28 und 34 Grad steht der bisher heißeste Tag des Jahres bevor.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen