20. Februar 2018 | 15:21 Uhr

langlaufen.jpg © APA: HERBERT P. OCZERET

Chance hoch

Ab morgen Langlaufen in Wien möglich

Wenn es so weiterschneit wie prognostiziert, werden Mittwoch früh die Loipen in Wien gespurt.

Schnee in der Großstadt. Ab Mittwoch könnte den Wienern ein ungewohntes Bild geboten werden: Langläufer in der Stadt. So verrückt das klingt, aber in Wien gibt es acht Langlaufloipen. Diese werden gespurt, wenn es ausreichend Schnee dafür gibt – also fast nie. Heuer sind die Chancen enorm hoch, wenn es weiter so viel schneit wie die Metereologen prognostizieren.

 

Loipen länger nutzen als sonst

Aufgrund der kalten Temperaturen könnte der Schnee länger liegen bleiben. Das heißt Wiener hätten länger als sonst Freude an ihren Loipen. Am Mittwoch sollen – beginnend am Cobenzl im 19. Bezirk – alle acht Langlaufstrecken gespurt werden. Auf der Donauinsel ist die Loipe immerhin 12 Kilometer lang. Ob aber alle Strecken präpariert werden können, ist vom Schnee abhängig.

"In den vergangenen Jahren gab es fast nie genug Schnee", sagt Harald Lang, der Sprecher des Sportamts in Wien (MA51) gegenüber Medien. "Im Vorjahr haben wir zwar gespurt, aber nach zwei Tagen hatt es es zehn Grad plus und die Loipen waren nach drei Stunden weg. Diesmal sieht es aber so aus, als würde der Schnee länger bleiben."

Die Langlaufloipen in Wien können kostenlos genutzt werden. Einen Überblick zu den Strecken gibt es hier.

Alle Infos zu den Loipen erhalten Sie unter der Telefonnummer des Sportamtes (MA51): (01/ 979 00 25- 204)

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen