Es gibt neue Nachrichten
25. August 2019 11:41
Wo und wann es heute kracht
© Einsatzdoku.at

Auch heute wieder Gewitter

Wo und wann es heute kracht

Nach den heftigen Unwettern vom Samstag, folgen auch heute wieder Wärmegewitter. 

Zunächst gibt es gebietsweise Restwolken oder Nebelfelder, anfangs sind im Osten sogar schon einzelne Regenschauer mit dabei. Im Laufe des Vormittages werden Wolken und Nebel aber allmählich weniger. Somit scheint auch zeitweise die Sonne, ehe ab Mittag Haufenwolken und anschließend einige Gewitter sowie Regenschauer entstehen. Dabei besteht die Gefahr von lokalem Starkregen! Am ehesten trocken bleibt es ganz im Westen. Der Wind kommt schwach bis mäßig, in Gewittern vorübergehend lebhaft, aus Ost bis Südwest. Am Nachmittag umspannen die Temperaturen 23 bis 31 Grad.

Die Detailprognose

Wien: Im Laufe des Vormittages beginnen die Wolken langsam etwas aufzulockern, zunächst können aber noch kurze Regenschauer dabei sein. Dann scheint vorübergehend die Sonne. Am Nachmittag bilden sich aber Quellwolken und nachfolgend auch Gewitter. Der Wind weht schwach bis mäßig, in Gewittern kurzzeitig lebhaft, aus Südost bis Südwest. Die Tageshöchsttemperaturen betragen 29 Grad.
 
Niederösterreich: Vorerst sind einige Restwolken sowie zum Teil auch Regenschauer vorhanden, die im Laufe des Vormittages langsam weniger werden. Somit kommt auch die Sonne zum Vorschein. Allerdings entwickeln sich während der zweiten Tageshälfte Haufenwolken und Gewitter sowie Regenschauer. Dabei kann es auch kräftig schütten. Der Wind weht schwach bis mäßig, in Gewittern teilweise lebhaft, aus Ost bis Südwest. Die Nachmittagstemperaturen liegen zwischen 25 und 31 Grad.
 
Burgenland: Bis zum späteren Vormittag machen sich einige Wolkenfelder sowie lokale Regenschauer bemerkbar. Dann zeigt sich zeitweise die Sonne, ehe am Nachmittag wieder Quellwolken auftauchen. Nachfolgend ist mit Gewittern und Regenschauern zu rechnen, dabei besteht erneut die Gefahr von Starkregen. Der Wind kommt schwach bis mäßig, in Gewittern zum Teil lebhaft, aus Ost bis Südwest. Die Temperaturen steigen bis zum Nachmittag auf 26 bis 31 Grad.
 
Oberösterreich: Meist scheint die Sonne und es ist sommerlich warm. Zeitweise ziehen aber auch ein paar hohe Wolken durch und am späteren Nachmittag bilden sich hohe Quellwolken, aus denen sich über das ganze Land verstreut ein paar Regenschauer und Gewitter entladen. Die meisten Gewitter wird es im südlichen Bergland und Mühlviertel geben. Die Temperaturen erreichen am Nachmittag 26 bis 30 Grad. Bei Gewittern kann es starken Regen und lokal Hagel geben.
 
Salzburg: Am Vormittag scheint im Norden oft die Sonne, mehr Wolken halten sich über dem Lungau und entlang der Tauern. Am Nachmittag bilden sich zahlreiche Quellwolken, aus denen es über das Land verstreut Regenschauer und Gewitter geben wird. Bei den Gewittern kann es stark regnen. Am Nachmittag erreichen die Temperaturen 23 bis 27 Grad.
 
Steiermark: Der Sonntag beginnt in der Steiermark wechselnd bis stark bewölkt. Die letzten nächtlichen Regenschauer sind aber meist schon abgezogen. Tagsüber zeigt sich dann recht verbreitet die Sonne, wobei es in der nördlichen Obersteiermark am sonnigsten wird. Am Nachmittag bilden sich dann wieder einige größere Quellwolken und besonders vom Oberen Murtal bis zum Mürztal hin muss man wieder mit einigen teils gewittrigen Regenschauern rechnen. Mit 25 bis 30 Grad ist es hochsommerlich warm.
 
Kärnten: Der Sonntag beginnt in Kärnten oft bedeckt durch Hochnebel oder Wolken. Im Laufe des Vormittags löst sich der Hochnebel jedoch auf und zumindest zeitweise kommt die Sonne zum Vorschein. Mit dem Sonnenschein bilden sich dann einige Quellwolken und am Nachmittag sind auch lokale gewittrige Regenschauer möglich. Sie treten aber nicht mehr so verbreitet auf wie noch am Samstag. Mit 23 bis 28 Grad wird es schwül warm.

Tirol: Im Unterland beginnt der Tag mit ein paar Nebelfelder, die aber rasch verschwinden werden. Bis in den Nachmittag hinein wird es überwiegend sonnig, auch in Osttirol mehr Sonne als zuletzt. Dann bilden sich zunehmend Haufenwolken und die Wahrscheinlichkeit für lokale Schauer und Gewitter steigt im Unterland und an der Alpensüdseite an. Punktuell Starkregen möglich. Im Oberland und im Außerfern sollten die Schauer oder Gewitter etwas seltener und später auftreten. Die Temperaturen sind sommerlich. Höchstwerte 24 bis 28 Grad.
 
Vorarlberg: Es wird bis in den Nachmittag hinein sonnig. Dann werden die Quellwolken über den Bergen größer, einzelne Schauer oder Gewitter sind nicht ganz ausgeschlossen, wahrscheinlich aber bleibt es im Ländle heute trocken. Die Temperaturen sind sommerlich. Höchstwerte 25 bis 28 Grad.



 

Das aktuelle Wetter

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

Flugwettervorhersage für Flüge im tiefen Flugniveau; beinhaltet (in Österreich) folgende Fluggefahren: Bodenwind mit Böen über 25kt, signifikante Wettererscheinungen, Berge in Wolken gehüllt, Vereisung, Turbulenz, Gebirgswellen
 
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum