Es gibt neue Nachrichten
Die aktuellen Temperaturen der Landeshauptstädte
(Daten von 22:00 Uhr)
16. Mai 2018 11:21
So mies wird das Wetter zu Pfingsten
© Getty Images (Symbolbild)

Regen

So mies wird das Wetter zu Pfingsten

Es bleibt unbeständig und regnerisch, der Osten scheint aber besser davonzukommen.

Mag die Freude über das verlängerte Wochenende noch so groß sein, jene über das Pfingstwetter dürfte sich in Grenzen halten. Die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) prognostiziert nämlich unbeständige und regnerische Tage, wobei der Osten etwas besser davonzukommen scheint.
 

Regen

Schon am Donnerstag wird es nördlich des Alpenhauptkamms sowie im Osten trüb und regnerisch. Meist ist der Himmel dicht bewölkt und häufig regnet es, phasenweise durchaus kräftig. Erst am Nachmittag sind in diesen Regionen Niederschlagspausen und zaghafte Auflockerungen zu erwarten. Anders südlich der Alpen, wo es den ganzen Tag aufgelockert bewölkt ist. Zwar gehen auch hier zeitweise Schauer nieder, dafür gibt es aber auch Sonnenschein. Die Temperaturen betragen je nach Sonnenschein zwischen 15 und 23 Grad.
 
Das Tief der vergangenen Tage zieht freitags nach Nordosten ab, was aber kein Grund zum Aufatmen ist, da die Luft aber nach wie vor eher labil geschichtet bleibt. Der Vormittag ist oft aufgelockert bewölkt, mit der Sonneneinstrahlung bilden sich jedoch in der Folge erneut mächtige Quellwolken, aus denen Regenschauer niedergehen. Am wenigsten Niederschlag wird im Osten erwartet. Die Temperaturen entsprechen in etwa jenen des Vortags.
 
Wenigstens am Samstag wird vor allem im Osten und Südosten zeitweise die Sonne scheinen. Von Westen her muss man aber im Tagesverlauf wieder vermehrt mit Schauern und lokalen Gewittern rechnen, am wenigsten regnet es im Weinviertel und Burgenland. 17 bis 23 Grad sind möglich, mit den höchsten Temperaturen im Osten und Südosten.
 

Unbeständig

Am Pfingstsonntag bleibt es zwar unbeständig, doch vor allem in der Osthälfte des Landes scheint zeitweise länger die Sonne. Wieder vom Westen kommt es aber vermehrt zu Regenschauern und lokalen Gewittern, besonders in der zweiten Tageshälfte.
 
Im Westen und Süden gibt es am Pfingstmontag zeitweise stärkere Wolkenfelder und auch örtlich Regenschauer oder Gewitter. Im Norden und Osten scheint nach Auflösung von einigen stärkeren Restwolken überwiegend die Sonne und es kommt nur ganz vereinzelt zu Schauern, vielerorts bleibt es hier trocken. Die Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen 18 und 25 Grad, mit den höchsten Temperaturen im Osten.



 

Das aktuelle Wetter

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

Advektionsnebel entsteht, wenn warme, feuchte Luft über eine kühle Oberfläche oder Luftschicht gleitet. Dieser Nebel erreicht Mächtigkeiten von mehreren 100 Metern und kann von der Sonne tagsüber nicht mehr aufgelöst werden. Erst ein Luftmassenaustauch kann ihn beseitigen. In Mitteleuropa ist dieser Nebel typisch für den Winter: Er bildet sich, wenn Warmluft aus dem südatlantischen Raum oder dem Mittelmeerraum in höhere Breiten gelangt und dabei auf eine bodennahe Kaltluftschicht aufströmt. Wenn sich dann eine Hochdrucklage einstellt, kann dieser Nebel mehrere Tage oder Wochen überdauern. Im Frühjahr sind Meere und grosse Binnenseen meist kälter als das Festland. Strömt dann Luft vom Land aufs Meer, bildet sich dort Nebel. Ein Beispiel ist der Küstennebel im Frühling an der Ostsee. Vor Neufundland trifft der kalte Labradorstrom auf den warmen Golfstrom. Strömt nun Luft über dem Meer vom Golfstrom zum Labradorstrom, entsteht Nebel. Vor Kalifornien dringt kaltes Wasser aus den Tiefen des Pazifiks an die Oberfläche. Die warme Luft vom Festland bildet darum an 40 bis 50 Tagen des Jahres Nebel vor der kalifornischen Küste. An den Randbereichen der Polargebiete kommt es an über 80 Tagen pro Jahr zu Advektionsnebel (vorzugsweise im Sommer), weil warme Luft über das kühle Schmelzwasser gleitet.
 
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum