Es gibt neue Nachrichten
16. August 2019 22:47
Nächste Hitzewelle: Dieser Sommer lässt nicht locker
© TZOE Fuhrich

Nächste Woche wieder 35 Grad

Nächste Hitzewelle: Dieser Sommer lässt nicht locker

Jetzt kommen die meisten Familien aus dem Urlaub zurück – rechtzeitig zum Sommerwetter.

Viele glaubten in den vergangenen Tagen, der Herbst zieht frühzeitig ein. Jetzt gibt der Sommer aber wieder Vollgas – morgen hat es bis zu 35 Grad. Wir haben wieder perfektes Badewetter. Hitzepole sind wieder einmal der Osten und Süden des Landes.

Hoch zieht Hitze direkt 
aus Nordafrika zu uns

Schuld am rasanten Temperaturanstieg ist ein Hoch (bisher noch namenlos), das über uns schwebt. Es zieht mit aller Kraft die extreme Hitze direkt aus Afrika bis zu uns. Sogar in 2.000 Meter Höhe hat es noch gemütliche 20 Grad zu Mittag.

Diese neue Mini-Hitzewelle wird die klimatische Saison-Bilanz wieder aufwerten. Noch gibt es Chancen, dass wir heuer den heißesten Sommer aller Zeiten erleben (siehe unten).

Nächste Woche kommt 
nur eine kurze Regenphase

Am Montag und Dienstag bleibt uns weiter – zumindest im Osten und im Süden – das hochsommerliche Wetter. Im Rest Österreichs breiten sich Regenschauer und Gewitter aus.

Die Langfristprognose laut wetteronline.com zeigt aber: Schon kommendes Wochenende beginnt eine neue Hitzewelle. Die Berechnungsmodelle zeigen 30 Grad ab kommenden Samstag bis zum Monatsende.

Die Sommerferien enden also – laut dieser Vorhersage – mit einer ganzen Woche ungetrübtem Badewetter.




 

Das aktuelle Wetter

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

Nach der Standardatmosphäre kann jedem Dichtewert der Luft eine bestimmte Flughöhe zugeordnet werden. Diese Dichtehöhe ist aber keine feste Höhenangabe, da die Luftdichte von Druck, Temperatur und Luftfeuchtigkeit abhängt. Da die Leistungsdaten eines Flugzeuges von der Luftdichte abhängen, sind speziell größere Temperaturabweichungen bei Flugdurchführung zu beachten. An einem heißen Tag wird die Luft dünner bzw. leichter. Der Start auf einem Flugplatz mit einer Platzhöhe von z.B. 1500 ft müßte aufgrund der geringeren Luftdichte so geplant werden, als befände er sich auf einem höher gelegenen Flugplatz (Luftdruckabnahme mit der Höhe). Die für den Start des Flugzeuges erforderliche Pistenlänge wird dadurch länger. D.h. man spricht an einem heißen Tag von einer ''großen Dichtehöhe''. An einem kalten Tag hingegen wird die Luft schwerer. Für den gleichen Flugplatz wird somit die Startstrecke kürzer und es bleibt noch eine Sicherheitsreserve für die erforderliche Pistenlänge.
 
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum