Es gibt neue Nachrichten
20. Juni 2019 12:15
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Nach Mega-Unwetter

Jetzt kommt Hitze-Welle mit 40 Grad

In der kommenden Woche meldet sich der Turbo-Sommer mit bis zu 40 Grad zurück.

Heiß, heißer, am heißesten: So könnte das Motto für die nächste Woche lauten, denn die nächste Hitzewelle rollt auf Österreich zu. Ab Montag werden im Land Temperaturen von bis zu 40 Grad erwartet - schwitzen vorprogrammiert!

Heftige Gewitter begleiten die nächste Hitzewelle

Bereits am Vormittag quellen Haufenwolken besonders im Westen sowie zwischen dem Waldviertel und der Oststeiermark auf, in Folge gehen erste lokale Gewitter und Schauer nieder. Sonst beginnt der Tag noch recht sonnig. Am Nachmittag ziehen im Vorfeld einer Kaltfrontnäherung alpennordseitig organisierte Gewitterlinien von Westen heran. Diese erreichen nachfolgend zumindest das Wald- und Weinviertel. Damit verlagert sich die Gewittertätigkeit am Abend auf die Alpennordseite. Es weht ein schwacher Wind. Frühtemperaturen von 13 bis 30 Grad, Tageshöchsttemperaturen 25 bis 31 Grad. 

Nach milder Verschnaufpause folgt neuer Hitzehöhepunkt

Am Freitag und am Samstag geht es unbeständig und mit hoher Gewittergefahr weiter: Es kann lokal zu großen Regenniederschlägen kommen. Hagel ist im Süden Österreichs zu erwarten. Nach einem unbeständigen Wochenstart bleibt es auch am Sonntag wechselhaft. Dazu wird es extrem schwül-warm.

Sahara-Hitze aus Algerien macht Österreich zu schaffen 

Mit dem Wochenstart legt der Turbo-Sommer noch eine Schippe nach und zeigt sich von seiner besonders heißen Seite: Es soll bis zu 40 Grad warm werden!




 

Das aktuelle Wetter

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

Vereinigung einer Kaltfront mit einer Warmfront, wobei die schneller ziehende Kaltfront die vorangehende Warmfront einholt. Der zwischen den Fronten liegende ''Warmsektor'' wird dabei immer mehr eingeschnürt und die Warmluft schließlich vom Boden abgehoben. Der sogenannte ''Okklusionspunkt'' ist auf der Wetterkarte die Gabelungsstelle nahe dem Zentrum des Tiefs (meist verbunden mit dem stärksten Druckfall).
 
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum