Es gibt neue Nachrichten
04. Jänner 2019 23:05
Immer mehr Orte sind eingeschneit
© Facebook/FF Stein an der Enns

Kein Trinkwasser & 
kein Arzt im Krisengebiet

Immer mehr Orte sind eingeschneit

Mehr als 500 Menschen kommen derzeit nicht aus ihren Ortschaften raus.

Am schlimmsten betroffen von den Schneemassen ist das Sölktal in der Obersteiermark. Bis zu Redaktionsschluss gestern Abend waren immer mehr Ortsteile von der Außenwelt abgeschnitten. Mehr als 500 Menschen waren in Mößna, St. Nikolai und Fleiß betroffen. „Ganz gravierend ist, dass keine ärztliche Versorgung gewährleistet werden kann“, sagt Josef Berger von der Landeswarnzentrale zum ORF-Radio.

Trinkwasser-Versorgung ist zusammengebrochen

Werner Schwab, Bürgermeister der Gemeinde Sölk, kämpfte sich zu Fuß durch den Tiefschnee aus dem Ort, um an der Krisensitzung der Einsatzgruppen teilzunehmen: „Die Lage bleibt in den nächsten Tagen gleich, die Wettervorschau lässt keine Besserung erkennen.“

Erschwerend: Die Trinkwasserversorgung ist im Krisengebiet zusammengebrochen. Die Schneemassen haben die Leitung beschädigt. Die Feuerwehr versorgte die Haushalte so gut es ging mit Wasser. Das Bundesheer wurde angefordert.

Schnee Mühlbach am Hochkönig Pongau Salzburg

Neue Sperren

Noch in der Nacht wollten die Behörden eine weitere wichtige Straße wegen akuter Lawinengefahr sperren. Somit sollte heute, Samstag, auch die Gemeinde Admont abgeschnitten sein. Die Haushalte bekamen Informationszettel, sie wurden aufgerufen, sich rechtzeitig mit dem Nötigsten einzudecken.

Winter Schnee Glatteis Schleudern




 

Das aktuelle Wetter

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

Übergang zwischen Tag und Nacht. Anfang bzw. Ende der 'bürgerlichen' Dämmerung (wichtig für Sichtflüge), wenn die Sonne 6,5 Grad bzw. der 'astronomischen' Dämmerung, wenn die Sonne 18 Grad unter dem Horizont steht. Die Dauer der bürgerlichen Dämmerung kann, je nach Jahreszeit, zwischen 35 und 50 Minuten differieren. Sie kann sich durch Bewölkung, Dunst, Nebel oder Niederschlag verkürzen, aber auch durch Vollmond oder eine vorhandene Schneedecke verlängern. Beginn (BCMT == Beginning of civil morning twilight ) und Ende (ECET == End of civil evening twilight) der bürgerlichen Dämmerung sind in der jeweils nationalen AIP (Aeronautical Information Publication) veröffentlicht (in UTC).
 
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum