Es gibt neue Nachrichten
18. Jänner 2019 22:40
Winterfreuden jetzt auch im Süden - Lawinensituation entspannter
© APA/Dietmar Mathis Fotografie

Ein ganzes Land erstrahlt in Weiß

Winterfreuden jetzt auch im Süden - Lawinensituation entspannter

Nach dem Chaos die Freude: Bis auf die Niederungen im Osten erstrahlt das Land ganz in Weiß.     

Nachdem sich die Lage im Westen Österreichs langsam beruhigt hat – aus den 7 Metern auf der Nordkette bei Innsbruck sind nur noch 3 geworden; die Dächer haben gehalten oder wurden in zahllosen Überstunden freigeschaufelt –, hält der Winter auch im Süden des Landes Einzug. In der Nacht auf Freitag setzten in Kärnten und der Steiermark Schneefälle ein – und alle freuen sich aufs „Skifoan“. Nur die Wiener müssen sich ins Auto setzen und rund eine Stunde in Kauf nehmen, um zum Beispiel das seit Jahren erstmals wieder prachtvoll lockende Naturskigebiet am Unterberg anzusteuern. Gute Pisten locken im Osten am Semmering oder am wieder leichter erreichbaren Annaberg.

Doch Vorsicht abseits der Pisten gerade in NÖ – in den Ybbstaler Alpen und der Rax-Schneeberggruppe ist die Lawinengefahr, die sich ansonsten entspannt hat, weiter „erheblich“ (Stufe 3).

Wind

Wie geht es weiter mit dem Wetter? In ganz Österreich ist es am Samstag überwiegend trocken, stellenweise aber mit Frühtemperaturen bis zu –12 Grad bitterkalt. Dazu kommt der Windchill-Faktor! Am Sonntag hält sich leider vielerorts zäher Hochnebel, ab Mittwoch sind wieder allerdings leichte Schneefälle angesagt.

 

Wettervorschau für Samstag:

Unbenannt-1.jpg




 

Das aktuelle Wetter

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

Windstärke 12 nach der Beaufort-Skala. Windgeschwindigkeit von über 118 km/h == 32,7 m/s == 64 Knoten. Tritt in den gemäßigten Breiten relativ selten auf (meist in den Übergangsjahreszeiten). Orkane sind über dem Meer häufiger als über dem Festland. Im Südpazifik (''Südsee'') Bezeichnung für den tropischen Wirbelsturm. Der bisher stärkste Orkan soll mit 284 km/h auf Guam (im westlichen Pazifik) beobachtet worden sein.
 
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum