05. Juli 2014 | 10:08 Uhr

Sturm Regenschirm Wind Wetter Winter Herbst © Getty Images (Symbolbild)

Erhebliche Sturmschäden

80km/h-Sturm fegte durch Vorarlberg

Feuerwehren-Dauereinsatz am Bodensee, im Rheintal und im Bregenzerwald.

Sturmböen mit Windgeschwindigkeiten bis zu 80 km/h haben am Freitagabend in Vorarlberg zum Teil erheblichen Sachschaden angerichtet. Betroffen waren die Regionen Bodensee, Rheintal und Bregenzerwald. Personen kamen nicht zu Schaden.

Umgeknickte Bäume, beschädigte Häuser
Abgeknickte Bäume und Äste verlegten vereinzelt Fahrbahnen, in Hittisau im Bregenzerwald wurde das Dach eines Einfamilienhauses beschädigt. In Dornbirn warf der Sturm eine Buche um, die gegen eine Wohnanlage fiel und deren Außenfassade samt drei übereinander liegenden Balkone in Mitleidenschaft zog.

Die Rettungs- und Feuerwehrleitstelle verzeichnete während des Sturms rund zwei Dutzend Alarmierungen von örtlichen Feuerwehren.