24. Juli 2019 | 18:48 Uhr

hitze.JPG © wx-charts

Glut-Hitze über Europa

40,5 Grad! Allzeit-Rekorde in gleich drei europäischen Ländern

Die aktuelle Hitzewelle bricht Allzeit-Rekorde in gleich drei europäischen Ländern. 

Irre! In gleich drei europäischen Ländern purzelten heute die Allzeit-Hitzerekorde. Am heißesten war es in Deutschland. Dort erreichte das Thermometer 40,5 Grad in Geilenkirchen – noch nie war es so heiß. 

Laut "orf" war es auch in den Niederlanden so heiß wie noch nie seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Demnach hat es in der Gemeinde Gilze en Rijen im Süden des Landes die Temperatur 38,8 Grad erreicht und lag damit über dem bisherigen Rekord von 1944 mit 38,6 Grad.
 
Im Nachbarland Belgien, wo erstmals Hitze-Warnstufe Rot ausgerufen wurde, wurde die ebenfalls die höchste Temperatur seit Beginn der Wetteraufzeichnungen im Jahr 1833 gemessen. Auf dem Militärflugplatz Kleine-Brogel in Flandern zeigte die Quecksilbersäule 38,9 Grad. Das sind um 0,1 Grad mehr als im letzte Hitze-Sommer 2018.
 

Neuer deutscher Allzeit-Hitzerekord von 40,5 Grad geknackt

In Nordrhein-Westfalen ist am Mittwoch der deutschlandweite Temperaturrekord gebrochen worden. In der Stadt Geilenkirchen nördlich von Aachen seien 40,5 Grad gemessen worden, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit. Damit sei der bisherige deutsche Allzeitrekord vom 5. Juli 2015 mit 40,3 Grad im bayerischen Kitzingen überboten worden.
 

Bereits 20. Tropennacht

In gleich vier Landes-Hauptstädten wird eine Tropennacht erwartet. Die Temperaturen fallen hier laut ZAMG-Prognose nicht unter 20 Grad:
 
tropennacht.JPG © ZAMG
 
Damit wird es heute Nacht die bereits 20. Tropennacht in diesem Sommer geben.
 

Die Temperaturen in der Nacht für Ihr Bundesland

Wien: Die letzten Wolken lösen sich am Abend auf und die Nacht verläuft meist sternenklar. Auch der Wind flaut ab. Frühtemperaturen zwischen 17 und 21 Grad.
 
Niederösterreich: Am Abend lichten sich auch im Osten die letzten Wolken und die Nachtstunden verlaufen verbreitet wolkenlos. Der Wind lässt überall nach und weht nur schwach. Tiefsttemperaturen 14 bis 21 Grad.
 
Burgenland: Am Abend und in der Nacht ziehen auch die letzten Wolkenreste ab und sternenklarer Himmel wird erwartet. Zudem flaut der Wind immer mehr ab und weht nur noch ganz schwach. Die Temperaturen sinken auf 21 bis 17 Grad.
 
Oberösterreich: Die Nacht zum Mittwoch ist wolkenlos und sternenklar. Es kühlt auf Tiefstwerte von 19 bis 16 Grad ab.
 
Salzburg: Die Nacht zum Mittwoch ist wolkenlos und sternenklar. Es kühlt auf Tiefstwerte von 19 bis 14 Grad ab.
 
Steiermark: Der Dienstag klingt meist sonnig aus, im Süden und Osten halten sich ein paar harmlose Wolken. Die Nacht ist dann sternenklar, die Temperaturen gehen auf 14 Grad in Mariazell und 20 Grad in Lassnitzhöhe zurück.

Kärnten: Die Nacht zum Mittwoch verläuft sternenklar, die Temperaturen sinken auf 19 bis 14 Grad.

Tirol: In der Nacht auf Mittwoch ändert sich nicht viel, es bleibt klar, trocken und stabil. Tiefstwerte: 13 bis 18 Grad.
 
Vorarlberg: Klare und trockene Nacht. Die Temperaturen werden im Rheintal und am Bodensee kaum mehr unter die 20 Grad sinken. Somit steht uns stellenweise eine Tropennacht bevor: Tiefstwerte: 16 bis 20 Grad.
 22:42
 

Hitzewelle sorgt für neue Temperaturrekorde in Europa

In Deutschland ist am Mittwoch die höchste Temperatur seit Beginn der Wetteraufzeichnungen gemessen worden. In der nordrhein-westfälischen Stadt Geilenkirchen wurden nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) 40,5 Grad gemessen. Damit sei der bisherige deutsche Hitzerekord vom 5. Juli 2015 mit 40,3 Grad im bayerischen Kitzingen überboten worden.

Der neue deutsche Temperaturrekord könnte jedoch nur von kurzer Dauer sein und bereits am Donnerstag wieder gebrochen werden. Die zweite Hitzewelle innerhalb von zwei Monaten sorgte auch in Belgien und den Niederlanden für Temperaturrekorde. Großbritannien rechnet für Donnerstag mit dem wärmsten Tag seiner Geschichte.

In Gilze en Rijen im Süden der Niederland stieg das Thermometer auf 38,8 Grad und brach damit den Rekord von 1944 mit 38,6 Grad. Belgien, wo erstmals die Hitzewarnstufe Rot galt, meldete ebenfalls seine höchste Temperatur seit Beginn der Wetteraufzeichnungen im Jahr 1833. Laut Chef-Meteorologe David Dehenauw wurden auf dem Militärflugplatz Kleine-Brogel in Flandern 39,9 Grad gemessen, 1,1 Grad mehr als im vergangenen Sommer.

 21:32
 

Allzeit-Rekord in Deutschland geknackt!

Am Abend meldete "wetter.net", dass der bisherige Allzeit-Rekord doch geknackt wurde: Demnach wurden in Geilenkirchen (NRW) am Spätnachmittag sogar 40,5 Grad gemessen. Seit 1881 war es in Deutschland noch nie so warm!

 21:31
 

Gluthitze in Frankreich – Züge fahren langsamer

Wegen extremer Hitze hat die französische Bahn Kunden dazu aufgerufen, ihre Reisen zu verschieben. „Außergewöhnliche Wetterbedingungen bergen das Risiko von Zwischenfällen im Schienenverkehr“, teilte die Bahngesellschaft SNCF mit. Die Schnellzüge würden aus Sicherheitsgründen in den betroffenen Regionen langsamer fahren. „Reisende, die dazu in der Lage sind, werden ermutigt, ihre Reise zu verschieben“, hieß es. Die Rückerstattung sei kostenlos.

 21:02
 

Morgen extreme Hitze!

Die Temperaturen legen noch etwas zu, die Höchstwerte liegen am Nachmittag zwischen 30 und 37 Grad. Die Hitzepole finden sich dabei wahrscheinlich in Nordtirol sowie in Teilen Ober- und Niederösterreichs.

Einzelne Wärmegewitter bilden sich am ehesten vom Montafon über den Alpenhauptkamm bis nach Oberkärnten. Wenn es aber gewittrig wird, sind auch heftige Gewitter möglich.

 20:21
 

An diesen Orten hat es noch weit über 30 Grad!

Bregenz 35,4°C

Innsbruck/Univ. 34,1°C

Vöcklabruck 33,6°C

Enns 33,5°C

Linz-Hörsching 33,5°C

Wels 33,3°C

Dornbirn 33,3°C

Schärding 33,2°C

Bludenz 33,2°C

 19:26
 

Hitze: Züge in Frankreich fahren langsamer

Wegen extremer Hitze hat die französische Bahn Kunden dazu aufgerufen, ihre Reisen zu verschieben. "Außergewöhnliche Wetterbedingungen bergen das Risiko von Zwischenfällen im Schienenverkehr", teilte die Bahngesellschaft SNCF am Mittwoch mit. Die Schnellzüge würden aus Sicherheitsgründen in den betroffenen Regionen langsamer fahren.

"Reisende, die dazu in der Lage sind, werden ermutigt, ihre Reise zu verschieben", hieß es. Die Rückerstattung sei kostenlos.

Seit Anfang der Woche ächzt Frankreich erneut unter der "Canicule", so nennen die Franzosen die Gluthitze. In mehreren Departements im Nordosten des Landes herrschte am Mittwoch Alarmstufe Rot - darunter auch in der Hauptstadt Paris. Dort werden am Donnerstag Temperaturen von bis zu 42 Grad erwartet. Sollte es tatsächlich so heiß werden, würde laut französischem Wetterdienst der Temperaturrekord in der Hauptstadt gebrochen. Der liegt bei 40,4 Grad und stammt aus dem Jahr 1947.

 19:25
 

Hitze-Höhepunkt

Ein Hochdrucksystem prägt auch das Wettergeschehen am Donnerstag. In ganz Österreich scheint verbreitet die Sonne von einem ungetrübten, meist wolkenlosen Himmel. Vereinzelt zeigen sich harmlose Schleierwolken. Die Gewitterneigung ist als sehr gering einzustufen. In den westlichen Föhnregionen und im Donautal weht teils mäßiger, überall sonst schwacher Wind. Die Temperaturen reichen am Morgen von zwölf bis 22 Grad und steigen im Tagesverlauf auf 26 bis 38 Grad an. Der Hitzeschwerpunkt liegt dabei in Tirol.

 19:24
 

Diese drei Orte knacken 36-Grad-Marke

Anwärter für den Titel "heißester Ort Österreichs" sind unter anderem Innsbruck, Salzburg oder auch Schärding. Der Spitzenwert der Rekord-Hitze Ende Juni – Krems mit 38,8 Grad – wird voraussichtlich jedoch nicht geknackt. Hier wurden bereits mehr als 36 Grad gemessen:

- Landeck 36,3°C

- Millstatt 36,3°C

- Innsbruck/Univ. 36,2°C

 19:23
 

Mittwoch-Prognose

Das Klima wird heute vor allem durch einen sehr hohen Luftdruck bestimmt: Strahlender Sonnenschein von Früh bis Abend wird prognostiziert. Lediglich in Osttirol und Oberkärnten können sich im Verlauf des Tages über den Berggipfeln einige Quellwolken bilden, die für lokale Wärmegewitter sorgen könnten. Grundsätzlich soll es jedoch weitestgehend trocken bleiben. Der Wind weht mäßig von Nord bis Ist. Mittwochfrüh werden Temperaturen zwischen 14 und 22 Grad erwartet, am Nachmittag zeigen die Thermometer schließlich Werte zwischen 27 und 36 Grad an. Im Westen des Landes soll es am heißesten werden.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen