31. August 2019 | 11:35 Uhr

Sommer Hitze © TZOE Fuhrich

Letzte Sommertage

33 Grad: Hier wird es heute nochmals richtig heiß

Bevor es zum Temperatursturz kommt, wird es am Wochenende noch einmal heiß.

Zunächst gibt es stellenweise ein paar Nebel- und Hochnebelfelder. Tagsüber scheint aber dann verbreitet die Sonne. Am Nachmittag entstehen zwar ein paar Quellwolken, diese bleiben aber oft harmlos. Lediglich im westlichen und südlichen Bergland können sich lokale Schauer- und Gewitterzellen entwickeln. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südost bis Südwest. Nachmittagstemperaturen 27 bis 33 Grad.

Die Prognose im Detail

Wien: Sehr sonnig geht es durch den Tag. Quellwolken am Nachmittag bleiben durchwegs harmlos. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südost. Nachmittagstemperaturen bis 32 Grad.
 
Niederösterreich: Verbreitet scheint die Sonne und es wird heiß. Quellwolken am Nachmittag bleiben oft harmlos, selbst im Bergland entstehen nur ganz vereinzelt Regenschauer und Gewitter. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südost. Nachmittagstemperaturen 29 bis 33 Grad.
 
Burgenland: Den ganzen Tag scheint die Sonne. Quellwolken bleiben meist harmlos. Der Wind weht schwach aus Ost bis Südost. Nachmittagstemperaturen 30 bis 32 Grad.
Oberösterreich: Heute scheint nach der Auflösung lokaler Nebelfelder häufig die Sonne. Am Nachmittag bilden sich über dem Berg- und Hügelland Quellwolken, die aber harmlos bleiben. Das Schauerrisiko ist sehr gering. Es weht mäßiger bis lebhafter Ost- bis Südostwind mit Spitzen um 40 km/h. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 28 und 32 Grad.
 
Steiermark: Heute erwartet uns überwiegend stabileres und spätsommerlich warmes Wetter. Meist scheint bei wenigen hohen Wolken die Sonne, der Nebel im Enns-, Mur- und Mürztal löst sich am Vormittag auf. Nur ganz vereinzelt können sich nachmittags aus Quellwolken gewittrige Schauer entladen, der Schwerpunkt liegt im westlichen Bergland. Mit mäßigem Wind aus südlichen Richtungen steigen die Temperaturen bis zum Nachmittag auf 25 bis 31 Grad an, im Norden kommt Südföhn auf.
 
Kärnten: Nach Auflösung der flachen Nebelfelder sowie der Wolken im Südwesten herrscht heute mehrheitlich sonniges und sommerlich heißes Wetter, hohe Wolkenfelder ziehen durch. Am Nachmittag entstehen über den Bergen Quellwolken, die Schauer- und Gewitterneigung ist aber nur im Westen sowie entlang der südlichen Landesgrenze erhöht. Überwiegend bleibt es trocken, die meisten Sonnenstunden gibt es in Unterkärnten. Der Wind kommt meist aus südlichen Richtungen. Die Temperaturen steigen bis zum Nachmittag auf 24 bis 29 Grad.
 
Salzburg: Heute lösen sich lokale Nebel- und Hochnebelfelder am Vormittag auf, im ganzen Land setzt sich überwiegend sonniges Wetter durch. Am Nachmittag bilden sich Quellwolken, die aber meist harmlos bleiben. Einzelne kurze Regenschauer oder Gewitter sind gegen Abend am ehesten im Pinzgau möglich. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 24 und 30 Grad.
 
Tirol: Feines Spätsommerwetter. Es wird in Nordtirol überwiegend sonnig und sehr warm mit leichter Föhntendenz in der Höhe. Quellwolken kommen im Tagesverlauf auf, speziell im Hauptkammbereich und im Nordtiroler Unterland sind nachmittags kleinräumige Regenschauer und Gewitter zu erwarten. Gegen Westen und Nordwesten zu wahrscheinlich trocken. In Osttirol Mix aus Sonne und Wolken schon ab der Früh, nachmittags Neigung zu lokalen Schauern und Gewittern. Höchstwerte: 25 bis 30 Grad.
 
Vorarlberg: Feines und sehr warmes Spätsommerwetter. Es wird überwiegend sonnig und am Nachmittag zeigen sich Quellwolken über den Bergen. Nur vereinzelte Schauer oder Gewitter über dem südlichen Bergland, meist bleibt es wieder trocken. Höchstwerte: 25 bis 30 Grad.
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen